#1 42 Milionen Euro für NRW - Verbesserungen sollen kommen von Justus P. 14.01.2011 14:41

avatar

Zitat von Zughalt
DB Regio NRW will Qualität verbessern

Bis 2015 wird die Deutsche Bahn insgesamt 330 Millionen Euro in Verbesserungen beim Personenverkehr investieren. Davon gehen rund 200 Millionen Euro in den Nahverkehr – wiederum 42 Millionen Euro erhält DB Regio NRW für nachhaltige Verbesserungen von Aufenthaltsqualität und Wartung. Das Geld kommt sowohl der S-Bahn Rhein-Ruhr als auch den übrigen Regionalzügen zugute.

Insgesamt 86 neue Mitarbeiter wurden bereits zur Kundenbetreuung eingestellt. Seit dem Fahrplanwechsel wurde die Begleitung der Linien S 11, RE 4, RE 7, RB 33 und RB 35 verstärkt. Auf den S-Bahnen kommen darüber hinaus öfter Doppel- statt Einzelstreifen zum Einsatz. Der Prüfdienst wird zudem regelmäßig von Sicherheitskräften begleitet. Insbesondere zur Tagerandlage soll dadurch das subjektive Sicherheitsempfinden der Kunden verbessert werden.

Ab Mitte des Jahres wird es außerdem auf vielen Linien mehr Kundenbetreuer geben. Dadurch wird auch die Zahl der Schwarzfahrer sinken – zum Wohle der ehrlichen Fahrgäste. Von 2012 an sollen die sechzig Triebzüge vom Typ ET 423, die auf den S-Bahnlinien S 11, S 12 und S 13 zum Einsatz kommen, nachträglich mit Videoüberwachungsanlagen ausgestattet werden.

In den Werkstätten werden sukzessive zwanzig neue Mechatroniker eingestellt, die in mobilen Instandhaltungsteams an verschiedenen Standorten zum Einsatz kommen sollen. Eine TaskForce von Qualitätsprüfern sichert künftig zudem den einheitlich hohen Standard in punkto Sauberkeit und Komfort. Hierzu gehört die Behebung von Lackschäden sowie die schnellere Beseitigung von Verschmutzungen und Vandalismusschäden. Beschädigte Scheiben werden bei Bedarf künftig zügiger ausgetauscht, schadhafte Sitzpolster in kürzerer Zeit repariert.



Quelle: http://zughalt.de/db-regio-nrw-will-qualitaet-verbessern/

#2 RE: 42 Milionen Euro für NRW - Verbesserungen sollen kommen von Pascal S. 14.01.2011 14:43

Und dann noch die Beschmierungen an den Zügen schneller wegmachen und ich bin zufrieden ;D

EDIT: Habe wieder nicht ganz zuende gelesen....

#3 RE: 42 Milionen Euro für NRW - Verbesserungen sollen kommen von Marcel Hilgers 14.01.2011 16:10

avatar

Die "20 neuen Mechatroniker" arbeiten schon 3,5 Jahre für die Werkstätten...und ob es 20 werden, steht noch gar nicht fest. Dafür müssten erstmal alle durch die Prüfungen kommen. [21][22][18]

Eine wirkliche Neuerung lese ich da aber jetzt nicht drin. Die neuen Kundenbetreuer sind im noch gültigen Vertrag festgeschrieben, ebenso die zusätzlichen Streifen. Die Nachrüstung der 423 mit Videoüberwachung ist Bestandteil der Direktvergabe der S-Bahn Köln an DB Regio. Und eine "Taskforce" von Qualitätsprüfern gibt es schon ungefähr 2 Jahre (was man insbesondere bei der S-Bahn Rhein-Ruhr merkt).

#4 RE: 42 Milionen Euro für NRW - Verbesserungen sollen kommen von Patrick A. 14.01.2011 16:26

Klingt ja echt gut. Doch habe ich bisjetzt noch keinen Kundenbetreuer auf der S11 angetroffen oder die laufen in Zivil rum :-D
Gut das die ET 423 eine Videoüberwachung bekommen, dann sollten sie gleich grundlegend modernisiert werden. "ET 423Plus".

#5 RE: 42 Milionen Euro für NRW - Verbesserungen sollen kommen von Marcel Hilgers 14.01.2011 16:29

avatar

Die Kundenbetreuer bzw. Streifen sind auch wenn nur in Tagesrandlagen unterwegs. Auf der S8 und im RE4 hab ich aber schon öfters welche getroffen.

Eine grundlegende Moderniesierung brauchen die 423 eigentlich noch nicht, da sehe ich keinen Bedarf.

#6 RE: 42 Milionen Euro für NRW - Verbesserungen sollen kommen von Justus P. 18.01.2011 14:41

avatar

Zitat
Der Privatbahnverband Mofair e.V. hält die von DB Regio NRW geplanten Investitionen in den nordrhein-westfälischen SPNV in Höhe von 42 Millionen Euro für eine „Mogelpackung“. Das Unternehmen hatte in der vergangenen Woche angekündigt, eine entsprechende Summe bis 2015 zu investieren und zusätzlich 86 neue Mitarbeiter einzustellen.

Bei Mofair ist man der Auffassung, dass die Deutsche Bahn ihren Verpflichtungen aus dem Verkehrsvertrag von 2003 / 2004 „nicht im Entferntesten“ nachkomme. Insgesamt sollten zwischen 2006 und 2012 rund 400 Millionen Euro netto investiert werden, bis 2009 sei nur der allergeringste Teil erfüllt worden. DB Regio NRW haben weitere Investitionen in Höhe von 150 Millionen Euro zugesagt, als der Vertrag bis 2023 verlängert wurde.

„Wenn nicht alles täuscht, soll das Land die Investitionen übernehmen, die die Deutsche Bahn aus eigenen Mitteln finanzieren sollte“, sagte der Mofair-Präsident Wolfgang Meyer. „Sollte der BGH am 8. Februar den Vertrag zwischen dem VRR und der DB Regio von 2009 kippen, kann man dem VRR und dem Land NRW nur raten, gegenüber der Deutschen Bahn auf Vertragserfüllung zu bestehen.“



Quelle: http://zughalt.de/mofair-haelt-db-invest...ung/#more-11483

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz