Seite 2 von 2
#21 RE: Regiobahn:  Beliebt  und  pünktlich von Marcel Hilgers 16.01.2011 12:44

avatar

Wenn man es heute machen WÜRDE, WÜRDE es angesichts der auf dem Markt erhältlichen Fahrzeuge ein LINT werden.

#22 RE: Regiobahn:  Beliebt  und  pünktlich von Alexander Schmitz 16.01.2011 12:55

avatar

Ich könnte mir da aber auch schon fast den RSI vorstellen: Er ist, wie der 643.2 der Regiobahn, zwischen den beiden Türen komplett ohne weitere Stufen begehbar. Im Schwachverkehr könnte er solo fahren, tagsüber in Doppeltraktion und Spitzen könnten mit Dreifachtraktionen abgefangen werden. Denn sowohl Lint als auch Desiro sind im Innenraum stark "verbaut", was einem S-Bahn-Verkehr eher weniger zuträglich ist.

#23 RE: Regiobahn:  Beliebt  und  pünktlich von Marcel Hilgers 16.01.2011 12:58

avatar

Der RS1 könnte wirklich eine Alternative sein. Die Fahrzeuge zeigen ja unter anderem bei der Ortenau-S-Bahn, dass sie im S-Bahn-Verkehr auf Ballungszentren flexibel einsetzbar sind. Zudem ist die Zulassung (sofern man nicht auf Steilstrecken will) vorhanden...

#24 RE: Regiobahn:  Beliebt  und  pünktlich von Moritz L. 16.01.2011 13:44

avatar

Aber die Bahnsteighöhe stimmt vorne und hinten nicht! Der Regioshuttle gibt es zwar in aufgebockter Version, allerdings von 55 (normal) auf 78. Und ich bezeifel mal dass eine noch größere Größe wirklich sinnvoll ist.

#25 RE: Regiobahn:  Beliebt  und  pünktlich von Lars N. 16.01.2011 17:25

avatar

Also als ehemaliger Tf bei der RBE, die für die Regiobahn fährt, kann ich sagen, dass die Vmax 100 km/h mit dem Getriebe zusammenhängen. Alles andere ist Blödsinn.

Ja neue Fzg. sind für die Regiobahn schwer zu beschaffen, da es für den speziellen Einsatz (S-Bahn Bahnsteige und keine OL) nichts von der Stange gibt.

VT 1001 soll übrigens wieder hergerichtet werden.

#26 RE: Regiobahn:  Beliebt  und  pünktlich von Alexander Schmitz 16.01.2011 19:42

avatar

Zitat von Moritz Lötzgen
Aber die Bahnsteighöhe stimmt vorne und hinten nicht! Der Regioshuttle gibt es zwar in aufgebockter Version, allerdings von 55 (normal) auf 78. Und ich bezeifel mal dass eine noch größere Größe wirklich sinnvoll ist.



Die Frage ist ja, ob es möglich ist den Regioshuttle aufzubocken und den Boden im Wagen auch noch höher zu legen. Das sollte, für mich aus Laien-Sicht zumindest, möglich sein.

#27 RE: Regiobahn:  Beliebt  und  pünktlich von Moritz L. 16.01.2011 22:45

avatar

Zitat von Alexander Schmitz
Das sollte, für mich aus Laien-Sicht zumindest, möglich sein.


Klar ist das möglich. Frage bleibt dann nur noch ob das alles noch so Zugelassen wird. Der jetzige RS1 ist gerade einmal halb so groß wie man es eigentlich bräuchte. Die 78mm-Version ist zwar zugelassen, aber noch höher könnte es sein dass das EBA wieder nicht mitmacht. Das Fahrzeug einen halben Meter aufzubocken wird bestimmt einiges kosten, sowohl an Zeit als auch an Geld.

Vom Platz her würde ich aber auch an den RS1 denken. Sollte man das Klo rauslassen, welches auf der Strecke jetzt nicht unbedingt benötigt wird, könnte man fast die gleiche Sitzplatzanzahl wie heute bieten, ohne auf Komfort wie bei Agilis oder der ODEG verzichten zu müssen.

Ich habe jetzt die Bahnsteige nicht abgemessen, aber wenn ein 2teiliger TALENT2 auf "40.100 mm" kommt, wäre es doch bestimmt möglich diese in Doppeltraktion einzusetzen, würde man eine Dieselversion bauen. Würde man die Fahrzeuge dann wie die TALENT 1 noch etwas aufbocken, hat man sozusagen den direkten Nachfolger. Vorraussetzung ist natürlich dass der TALENT2 mal irgendwann in die Pötte kommt.

Letzendlich läuft es auf Sonderanfertigung heraus, denn was passendes gibt es derzeit nicht wirklich, da die neueren Dieselfahrzeuge ja hauptsätzlich für Strecken sind, welche Bahnsteige zwischen 38mm und 78mm haben.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz