#1 [KVB] Unbekannte hatten offenbar ein Eisenteil auf die Schienen gelegt von Justus P. 19.02.2011 08:52

avatar

Zitat
OSSENDORF - Gegen 5 Uhr entgleiste am Morgen eine Bahn der linie 5 in Ossendorf. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Der Zug wurde wieder auf die Gleise gesetzt. Vermutlich hatten Unbekannte ein Eisenteil auf die Schienen gelegt.

Mittlerweile ist die Strecke wieder frei. Laut KVB-Leitstelle kommt es für die Fahrgäste nur zu geringfügigen Verspätungen.



Quelle: www.ksta.de

#2 RE: [KVB] Unbekannte hatten offenbar ein Eisenteil auf die Schienen gelegt von Jens Hoengen 03.03.2011 15:57

Und gestern wohl schon wieder in Ehrenfeld!!!!


Eisenstangen auf KVB-Gleis gelegt

Von Daniel Taab

Am Mittwochmorgen haben unbekannte Täter zwei lange Eisenstangen auf die Gleise in Ehrenfeld gelegt. Am Morgen fuhr eine Bahn gegen das Hindernis. Verletzte gab es bei dem Sabotageakt glücklicherweise keine. Die Polizei geht von einer gezielten Tat aus.

Auf die Bahn wurde ein gezielter Sabotageakt ausgeführt.

Köln - Sabotage gegen die KVB: Unbekannte haben am Mittwochmorgen zwei drei Meter lange Eisenstangen in den Gleiskörper an der Iltisstraße in Ehrenfeld gelegt. Die Bahn fuhr gegen 6.30 Uhr in das Hindernis. Der Fahrer der Bahn überfuhr eine Eisenstange und stoppte danach die Bahn. Die Polizei geht von einer „gezielten Tat“, wie ein leitender Beamter der Rundschau sagte und benötige nach ersten Ermittlungen eine gewisse Vorarbeit. Die beiden Eisenstange seien „passgenau“ in den Gleiskörper gelegt worden. „Da muss sich jemand die Stelle in Höhe der Hausnummer 62 genau vorher angeschaut haben“, ergänzte ein Ermittler. Verletzte gab es bei dem Sabotageakt keine. Die Bahn war allerdings im morgendlichen Berufsverkehr mit zahlreichen Fahrgästen gefüllt. Verletzte wurde nach Polizeiangaben niemand - obwohl der Bahnfahrer eine Notbremsung einleitete.

Das Verkehrsunfall-Team der Kölner Polizei wurde alarmierte, die den Unfallort für ihre Ermittlungen unter die Lupe nahm. Es kam in diesem Bereich im morgendlichen Berufsverkehr zu Verspätungen. Die Eisenstangen nahmen Polizisten zur Spurensicherung mit. Bereits vor wenigen Tagen hatten Unbekannte an der Rochusstraße einen Gegenstand auf die Schienen gelegt - die Bahn war entgleist. Über den aktuellen Vorfall hat die Führungsetage im Kölner Polizeipräsidium eine so genannte „WE-Meldung“ (Wichtiges Ereignis) veranlasst. Die Meldung geht an das Innenministerium. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr, wie ein Polizeisprecher der Rundschau sagte.

Quelle: www.rundschau-online.de

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz