Seite 1 von 2
#1 Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Dennis M. 01.03.2011 07:28

http://www.rp-online.de/bergischesland/l...aid_970470.html

Schade, wieder ein Bahnhof mehr ohne Bahnsteigdach

#2 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Lars N. 01.03.2011 11:41

avatar

typisch Bahn eben

Unternehmen Zukunft, wir lassen unsere Kunden im Regen stehen *lol*

#3 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Justus P. 01.03.2011 12:55

avatar

Ja und wenn jemand von einem Holzteil getroffen wird, meckert ihr auch

#4 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Lars N. 01.03.2011 13:10

avatar

Die liebe DB verdient genug mit ihren überzogenen Stationsgebühren und sollte von daher eigentlich in der Lage sein Bahnsteigdächer so zu unterhalten dass sie eben nicht über den Köpfen der Reisenden zusammenbrechen.

#5 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Justus P. 01.03.2011 13:36

avatar

Naja, ob ein 100 Jahre altes Dach gut zu unterhalten ist?

#6 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Alexander Schmitz 01.03.2011 16:11

avatar

Es ist zumindest in der Instandhaltung wesentlich teurer als Wetterschutzhäuser, die in aller Regel als Ersatz aufgestellt werden. Aber erstmal meckern...

#7 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Lars N. 01.03.2011 16:28

avatar

Mein lieber Alex Du wirst mir doch wohl nicht einreden wollen, dass ne kleine Hundehütte auf´m Bstg. ein vernünftiger Ersatz für eine ordentliche Überdachung ist. Es ist schon traurig dass dieses Dach 100 Jahre lang Wind und Wetter überstanden hat und nun aufeinmal so marode ist, dass es abgerissen werden muss.

Den Grund für diese Aktion hast Du uns ja gleich noch mitgeliefert. Kostenersparniss.

#8 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Marcel Hilgers 01.03.2011 16:55

avatar

Zitat von Justus P.
Naja, ob ein 100 Jahre altes Dach gut zu unterhalten ist?



Gerade bei dem Alter sollte das Ding eigentlich unter Denkmalschutz stehen.

Das Dach in Rheydt-Odenkirchen steht übrigens seit 1870 und ist bis auf einige zusätzliche Streben noch im Orginalzustand vorhanden...obwohl DB S&S lieber abreißen würde, aber leider steht das Ding unter Denkmalschutz. Wie schaaaaaade.

Was bei der DB als "Wetterschutzhaus" bezeichnet wird, finde ich eh immer interessant. In den Dingern zieht's mehr als außerhalb, der Regen kommt in die 10m²-Kisten so oder so rein und meistens sind die zahlreich verbauten Scheiben kaputt. Von der Anzahl der Sitzplätze ganz zu schweigen. Der einzige Bahnhof, wo mir die Glaskästen bisher positiv auffallen, ist Köln Messe/Deutz. Dafür verballert man da gerade Geld für eine neue Beleuchtung am immer noch vorhandenen Bahnsteigdach (wo das "Wetterschutzhaus" sinnigerweise drunter steht!), welches mittlerweile sichtbar Schäden an der Bausubstanz zeigt. Wenn man unter der deckenden Betonschicht die Armierung sieht ist das nicht wirklich der Soll-Zustand.

#9 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Alexander Schmitz 01.03.2011 17:10

avatar

Meine lieben Leute, der DB wurde nunmal seitens der Politik auferlegt so wirtschaftlich wie möglich zu agieren. Dazu gehört eben auch der Ersatz in der Instandhaltung teurer und in aller Regel überdimensionierter Bahnsteigdächer durch moderne Wetterschutzhäuser. Also bitte deshalb nicht bei der DB sondern beim Gesetzgeber beschweren ;-)

#10 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Marius Gerads 01.03.2011 17:15

avatar

Also unser Dach über Gleis 1 wurde modernisiert:) ...Im übrigen, ist Rheydt Odenkirchen mehr so "Angst vor hab" als "Regen fernhalt".. komisches gedingst...

Im übrigen, guckstuuu Aachen Rothe-Erde, beim Umbau wurde der Bahnsteig auch wieder komplett neu überdacht;)
Also DB macht nicht immer überall Mist

#11 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Marcel Hilgers 01.03.2011 17:19

avatar

Aha...dann erklär mir doch mal, wie du beispielsweise ein Projekt wie Stuttgart 21 wirtschaftlich vertretbar darstellen willst. Oder die bislang vernachlässigte Instandhaltung der Müngstener Brücke. Hätte man da regelmäßig kleines Geld reingesteckt, müsste man jetzt nicht einmal großes Geld reinstecken.

Die DB wird durch die Politik nicht nur dazu angehalten, wirtschaftlich zu arbeiten...sondern auch so, dass es dem Volk zu Gute kommt. Und das ist durch den Ersatz eines vernünftigen Daches durch 2 Glascontainer meines Erachtens nicht gegeben.

#12 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Markus Ü. 01.03.2011 17:40

avatar

Opladen gehört zur Bahnhofskategorie 4. Wird dann bei folgenden Bahnhöfen das Dach auch abgerissen und durch kleine Wartehäuschen ersetzt, wenn es marode ist: Wattenscheid, Stolberg Hbf, Rheydt Hbf, Castrop-Rauxel Hbf, Bottrop Hbf?

#13 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Alexander Schmitz 01.03.2011 18:45

avatar

Zitat von Marcel Hilgers
Aha...dann erklär mir doch mal, wie du beispielsweise ein Projekt wie Stuttgart 21 wirtschaftlich vertretbar darstellen willst. Oder die bislang vernachlässigte Instandhaltung der Müngstener Brücke. Hätte man da regelmäßig kleines Geld reingesteckt, müsste man jetzt nicht einmal großes Geld reinstecken.

Die DB wird durch die Politik nicht nur dazu angehalten, wirtschaftlich zu arbeiten...sondern auch so, dass es dem Volk zu Gute kommt. Und das ist durch den Ersatz eines vernünftigen Daches durch 2 Glascontainer meines Erachtens nicht gegeben.



Stuttgart 21 ist für die DB höchstwahrscheinlich wirtschaftlicher, da Bund, Land und wohlmöglich Dritte einen Großteil der Planungs- und Baukosten tragen. Reine Instandhaltung dagegen muss fast immer aus Eigenmitteln finanziert werden. Da ist es aber Sache der Politik andere Rahmenbedingungen zu stecken.

Und ganz ehrlich: Ich glaube kaum, dass ein zwischenzeitlich undichtes Dach den Fahrgästen mehr zu Gute kommt als moderne und transparente Wetterschutzhäuser.

#14 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Marius Gerads 01.03.2011 18:50

avatar

Dach in Stolberg Hbf????????????

Am Gleis 1 und 2 gibt es nur Wetterschutzhäuschen, an Gleis 43 das ist abgerissen und die EVS Bahnsteige gehören nicht mit in den DB Bereich.

#15 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Marcel Hilgers 01.03.2011 18:57

avatar

Zitat von Alexander Schmitz
Stuttgart 21 ist für die DB höchstwahrscheinlich wirtschaftlicher, da Bund, Land und wohlmöglich Dritte einen Großteil der Planungs- und Baukosten tragen. Reine Instandhaltung dagegen muss fast immer aus Eigenmitteln finanziert werden. Da ist es aber Sache der Politik andere Rahmenbedingungen zu stecken.


Gut...und das Allgemeinwohl bzw. die Meinung der deutschen Staatsbürger geht der DB am Ar*** vorbei, obwohl sie es sind, die diese Bauten im Endeffekt über Steuergelder finanzieren.

Zitat von Alexander Schmitz
Und ganz ehrlich: Ich glaube kaum, dass ein zwischenzeitlich undichtes Dach den Fahrgästen mehr zu Gute kommt als moderne und transparente Wetterschutzhäuser.


Und warum ist das Dach undicht geworden? Richtig...weil DB S&S mal wieder an der Wartung gespart hat. Die Wartehäuschen werden vermutlich in 2 Jahren genau so aussehen, wie die anderen "Pluspunkte" der DB: Die Scheiben eingeschlagen, die wenigen Sitze herausgerissen oder beschmiert.

Zitat
Mit der neuen Bahnstadt Opladen haben die Arbeiten übrigens nichts zu tun, wie die Bahn gestern auf Anfrage unserer Zeitung erklärte. Auch nicht die Kabel und Kabelschächte, die zurzeit zwischen Opladen und Hilden entlang der Gütergleisstrecke ganz neu verlegt werden.

Die entsprechende Betriebs- und Bauanweisung für die Arbeiten liege halt vor, also werde auch gebaut, hieß es seitens der Bahn-Pressestelle dazu – selbst wenn sich später zeigen sollte, dass die von der Stadt Leverkusen gewünschte Gütergleisverlegung tatsächlich zustande komme und die Kabel an der jetzigen Stelle überflüssig seien. "Dann werden wir sie eben anderweitig verwenden", betonte der Bahnsprecher. Diese Vorgehensweise entspreche den allgemeinen Gepflogenheiten des Unternehmens: "Ich weiß ein Beispiel aus dem Münsterland – da steht jetzt schon fest, dass ein kleiner Bahnhof im kommenden Jahr etwa um 150 Meter verlegt wird. Dennoch haben wir jetzt noch die Beleuchtung ausgetauscht."

Die Maßnahme sei nun mal turnusmäßig vorgesehen gewesen. Nach der Bahnhofsverlegung werde die Beleuchtung eben ab- und an anderer Stelle wieder aufgebaut. Was das ganze kostet? Dazu gab es gestern keine Angaben: Zahlen könne man erst nennen, wenn alle Abrechnungen vorlägen. Bei dieser Vorgehensweise verwundert das keineswegs.


Das zum Thema wirtschaftliches Arbeiten bei der DB...

#16 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Alexander Schmitz 01.03.2011 19:09

avatar

Zitat von Marcel Hilgers

Zitat von Alexander Schmitz
Stuttgart 21 ist für die DB höchstwahrscheinlich wirtschaftlicher, da Bund, Land und wohlmöglich Dritte einen Großteil der Planungs- und Baukosten tragen. Reine Instandhaltung dagegen muss fast immer aus Eigenmitteln finanziert werden. Da ist es aber Sache der Politik andere Rahmenbedingungen zu stecken.


Gut...und das Allgemeinwohl bzw. die Meinung der deutschen Staatsbürger geht der DB am Ar*** vorbei, obwohl sie es sind, die diese Bauten im Endeffekt über Steuergelder finanzieren.




Was ist denn die Meinung der deutschen Staatsbürger? Ich glaube kaum, dass es in Ostfriesland oder im Erzgebirge von Bedeutung ist, dass in Baden-Württemberg Stuttgart 21 realisiert wird... Bitte nicht falsch verstehen: Aber ich möchte von der Stammtisch-Diskussion weg zu mehr Sachlichkeit.

Zitat von Marcel Hilgers

Zitat von Alexander Schmitz
Und ganz ehrlich: Ich glaube kaum, dass ein zwischenzeitlich undichtes Dach den Fahrgästen mehr zu Gute kommt als moderne und transparente Wetterschutzhäuser.


Und warum ist das Dach undicht geworden? Richtig...weil DB S&S mal wieder an der Wartung gespart hat. Die Wartehäuschen werden vermutlich in 2 Jahren genau so aussehen, wie die anderen "Pluspunkte" der DB: Die Scheiben eingeschlagen, die wenigen Sitze herausgerissen oder beschmiert.




Eines kann ich sagen: An der Sicherheit wird nicht gespart - auch da hängt DB Station&Service das Eisenbahnbundesamt im Nacken (und das bei ungeahnt vielen Vorgängen). Ansonsten verdrehst du mir die Worte im Mund: Ein großes Dach kostet in der Instandhaltung eben mehr als Wetterschutzhäuser. Daher ist es nur mehr als verständlich, ein Bahnsteigdach so lange wie möglich zu nutzen und dann durch Wetterschutzhäuser zu ersetzen. Genau das ist ökonomisches Denken und sollte sich durch jedes wirtschaftlich zu betreibende Unternehmen ziehen.

Zitat von Marcel Hilgers

Zitat
Mit der neuen Bahnstadt Opladen haben die Arbeiten übrigens nichts zu tun, wie die Bahn gestern auf Anfrage unserer Zeitung erklärte. Auch nicht die Kabel und Kabelschächte, die zurzeit zwischen Opladen und Hilden entlang der Gütergleisstrecke ganz neu verlegt werden.

Die entsprechende Betriebs- und Bauanweisung für die Arbeiten liege halt vor, also werde auch gebaut, hieß es seitens der Bahn-Pressestelle dazu – selbst wenn sich später zeigen sollte, dass die von der Stadt Leverkusen gewünschte Gütergleisverlegung tatsächlich zustande komme und die Kabel an der jetzigen Stelle überflüssig seien. "Dann werden wir sie eben anderweitig verwenden", betonte der Bahnsprecher. Diese Vorgehensweise entspreche den allgemeinen Gepflogenheiten des Unternehmens: "Ich weiß ein Beispiel aus dem Münsterland – da steht jetzt schon fest, dass ein kleiner Bahnhof im kommenden Jahr etwa um 150 Meter verlegt wird. Dennoch haben wir jetzt noch die Beleuchtung ausgetauscht."

Die Maßnahme sei nun mal turnusmäßig vorgesehen gewesen. Nach der Bahnhofsverlegung werde die Beleuchtung eben ab- und an anderer Stelle wieder aufgebaut. Was das ganze kostet? Dazu gab es gestern keine Angaben: Zahlen könne man erst nennen, wenn alle Abrechnungen vorlägen. Bei dieser Vorgehensweise verwundert das keineswegs.

Das zum Thema wirtschaftliches Arbeiten bei der DB...




Ich halte das für sehr wirtschaftlich. Denn wer den Bahn-Bashing-Anteil des Artikels mal außer Acht lässt erkennt, dass ein turnusmäßiger Austausch vorgesehen ist. Ohne die Gegebenheiten genau zu kennen, kann es sich dabei auch um Auflagen des EBA o.ä. handeln. Man darf dabei nämlich eines nicht vergessen: Die Bahnsteigbeleuchtung ist ein wichtiger Sicherheitsaspekt. Sind Anlagen auf Grund des Alters deutlich störanfälliger ist es zweckmäßig an selber Stelle - auch nur für eine kurze Zeit - neue Anlagen aufzustellen und diese dann eben später zu "recyceln".

#17 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Markus Ü. 01.03.2011 19:17

avatar

Wenn alle wirtschaftlich denken würden, schafft sich die Menschheit selbst ab.

#18 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Justus P. 01.03.2011 19:26

avatar

Zitat von Alexander Schmitz
Was ist denn die Meinung der deutschen Staatsbürger? Ich glaube kaum, dass es in Ostfriesland oder im Erzgebirge von Bedeutung ist, dass in Baden-Württemberg Stuttgart 21 realisiert wird... Bitte nicht falsch verstehen: Aber ich möchte von der Stammtisch-Diskussion weg zu mehr Sachlichkeit.



Es sind ja auch unter umständen deren ihre Steuergelder.

#19 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Marcel Hilgers 01.03.2011 19:28

avatar

Zitat von Alexander Schmitz
Was ist denn die Meinung der deutschen Staatsbürger? Ich glaube kaum, dass es in Ostfriesland oder im Erzgebirge von Bedeutung ist, dass in Baden-Württemberg Stuttgart 21 realisiert wird... Bitte nicht falsch verstehen: Aber ich möchte von der Stammtisch-Diskussion weg zu mehr Sachlichkeit.


Doch ist es, da Gelder vom Bund in das Projekt einfließen. Und an den Bund zahlt jeder deutsche Staatsbürger...

Zitat von Alexander Schmitz
Eines kann ich sagen: An der Sicherheit wird nicht gespart - auch da hängt DB Station&Service das Eisenbahnbundesamt im Nacken (und das bei ungeahnt vielen Vorgängen). Ansonsten verdrehst du mir die Worte im Mund: Ein großes Dach kostet in der Instandhaltung eben mehr als Wetterschutzhäuser. Daher ist es nur mehr als verständlich, ein Bahnsteigdach so lange wie möglich zu nutzen und dann durch Wetterschutzhäuser zu ersetzen. Genau das ist ökonomisches Denken und sollte sich durch jedes wirtschaftlich zu betreibende Unternehmen ziehen.


Wie kleinkariert das EBA (kleinkariert ist nicht direkt negativ gemeint!) mittlerweile agiert, ist hinreichend bekannt. Meines Erachtens sollte man aber an einem Bahnhof der Kategorie 4 ein vernünftiges großzügig bemessenes Dach vorhanden sein...

Zitat von Alexander Schmitz
Ich halte das für sehr wirtschaftlich. Denn wer den Bahn-Bashing-Anteil des Artikels mal außer Acht lässt erkennt, dass ein turnusmäßiger Austausch vorgesehen ist. Ohne die Gegebenheiten genau zu kennen, kann es sich dabei auch um Auflagen des EBA o.ä. handeln. Man darf dabei nämlich eines nicht vergessen: Die Bahnsteigbeleuchtung ist ein wichtiger Sicherheitsaspekt. Sind Anlagen auf Grund des Alters deutlich störanfälliger ist es zweckmäßig an selber Stelle - auch nur für eine kurze Zeit - neue Anlagen aufzustellen und diese dann eben später zu "recyceln".


Sicher...unzuverlässige Anlagen sollten ausgetauscht werden. Allerdings gibt es da sicherlich einen gewissen Spielraum, bis wann die Stationen umgerüstet sein müssen...

#20 RE: Bahnhof Opladen - Bahnsteigdach wird abgerissen von Markus Ü. 01.03.2011 19:39

avatar

Man kann sich Kunden nicht nur durch schlechtes Zugangebot und durch Mängel bei Zügen, sondern auch durch die Ausstattung und den Zustand eines Bahnhofs vergraulen. Ich weiß nicht, ob ich weiterhin mit der Bahn zur Arbeit fahren würde, wenn klar ist, dass die Unterstellmöglichkeiten im Falle von Regen begrenzt sind. In der HVZ ist das Personenaufkommen ohnehin höher, sodass man damit rechnen muss, dass kein Platz mehr in einer der Glasboxen ist.

Was ich mich auch frage ist, ob man mit den neuen Wartehäuschen die Möglichkeit hat, vom Eingang des Empfangsgebäudes an bis zur Tür des Zuges trockenen Fußes zu gelangen.

Wie gesagt gehört der Bahnhof Opladen zur 4. Kategorie dank RE 7 und RB 48. Eine Kategorie niedriger und das Dach hätte ersatzlos abgerissen werden können, was die DB S&S wahrscheinlich getan hätte.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz