#1 Umbau des Bilker Bahnhofs in Düsseldorf: Es fehlen 4 Millionen Euro von Alexander Schmitz 24.03.2011 14:18

avatar

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat gestern erstmals die Finanzlücke in den Plänen für den Bilker S-Bahnhof beziffert. Danach würden die Sanierung der Station und der Bau eines zweiten Bahnsteigs, der auch für Regionalzüge geeignet ist, vier Millionen Euro mehr beanspruchen, als die Beteiligten bisher zusammengebracht haben. Wie diese Lücke geschlossen wird, beraten derzeit die Landeshauptstadt, das Land NRW, die Deutsche Bahn und der VRR.

Der Verkehrsverbund hat bisher als einziger einen Lösungsvorschlag gemacht. Danach könnte ein etwa vier Millionen Euro teuerer Teil aus dem Gesamtprojekt herausgelöst und gesondert finanziert werden. Im Gespräch ist der Bau des Regionalzug-Halts, dessen Kosten auf 3,9 Millionen Euro geschätzt werden. Der VRR würde diesen herausgelösten Teil wie üblich zu 85 Prozent fördern, die restlichen 15 Prozent müsste die Landeshauptstadt übernehmen.

Die Düsseldorfer Verwaltung zeigte sich gestern zurückhaltend. Verkehrsdezernent Stephan Keller erklärte, die Stadt teile die Auffassung des VRR, dass Sanierung und Umbau des Bahnhofs Maßnahmen von besonderem Interesse sind. "Aber die Verantwortung für die Schließung der Finanzierungslücke liegt bei der Deutschen Bahn und beim Land", sagte Keller. Der Vorschlag des VRR sei nur eine Hilfskonstruktion. "Wir werden in den weiteren Verhandlungen versuchen durchzusetzen, dass das Projekt ohne finanzielle Beteiligung der Stadt verwirklicht wird."

Die Verhandlungsparteien stehen unter Zeitdruck. Die Landeshauptstadt will den optimalen Anschluss der Wehrhahn-Linie, die Ende 2014 fertig sein soll, an den Regionalverkehr. Nach Angaben des VRR erfordert dies, dass spätestens 2013 das Planfeststellungsverfahren beginnt. Nur dann könne 2013 und 2014 der Bahnhof modernisiert und nur dann könne 2015 und 2016 der Bau des Regionalhalts und der entsprechende Umbau von Gleisen, Weichen und Leitungen durchgezogen werden.

Quelle: Rheinische Post

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz