#1 Kreis Borken: Freizeitlinien kamen beim Kunden gut an von Alexander Schmitz 13.10.2007 09:42

avatar

Die beiden Freizeitlinien im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), der Freizeitbus F 1 und der Fietsenbus, haben eine erfolgreiche Saison hinter sich. Die Linien waren am 3. Oktober zum letzten Mal in diesem Jahr unterwegs. Diese Bilanz zog jetzt Martina Henke, Verkehrsplanerin beim Kreis Borken.

"Ein gutes Ergebnis", so Henke, habe zwischen Isselburg und Reken/Lavesum verkehrenden Freizeitbus in seiner ersten Saison hingelegt. Die Buslinie habe an 30 Betriebstagen rund 1000 Fahrgäste befördert und insgesamt 360 Fahrräder mitgenommen. Der Bus hat einen Fahrradanhänger, auf den zurzeit bis zu 16 Fahrräder passen. Er steuert an der 76 Kilometer langen Linien insgesamt 28 Haltestellen an - vor allem auch an Freizeiteinrichtungen wie dem Hochseilgarten in Isselburg, den Pröbstingsee und den Frankenhof in Reken.

Eine leichte Steigerung des Zuspruchs hat Henke auch beim Fietsenbus registriert. Hatte der Bus 2006 noch 1800 Fahrräder mit auf seine Reise genommen, so waren es in der Saison 2007 schon etwa 2000 Fietsen. Laut Henke haben mittlerweile etliche Nachbarkreise großes Interesse an den im Münsterland einmaligen beiden Freizeitlinien signalisiert. Zum Erfolg hat laut Verkehrsplanerin auch die gute Atmosphäre in den Bussen und das freundliche und hilfsbereite Personal beigetragen.

Vor gut einem Monat hatte der Kreisverkehrsausschuss signalisiert, dass man das Angebot der beiden Freizeitlinien, die von Anfang Mai bis Anfang Oktober durch den Kreis fahren, im kommenden Jahr noch weiter ausbauen wolle.


Rund 1000 Fahrgäste und etwa 360 Fahrräder nahm der 2007 erstmals auf die Reise geschickte Freizeitbus mit.

Quelle: http://www.westline.de/nachrichten/lokal...5/ln&szm_flag=1

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz