Seite 3 von 3
#41 RE: Lokführer fährt trotz Herzinfarkt zum nächsten Bahnhof von Andreas Beeck 15.07.2011 00:03

avatar

EDIT: zur Vermeidung von Streit 2 Beiträge entsorgt...

#42 RE: Lokführer fährt trotz Herzinfarkt zum nächsten Bahnhof von Marcel Hilgers 15.07.2011 04:47

avatar

Hab gerade extra mal im Instandhaltungsbuch nachgeguckt. Der Tf muss bei eingeschalteter NBÜ die Bremsung selber durchführen. Allerdings darf die ja eh nur auf entsprechenden Abschnitten aktiv geschaltet werden...

#43 RE: Lokführer fährt trotz Herzinfarkt zum nächsten Bahnhof von Eike W. 15.07.2011 12:16

[

Zitat von Marcel Hilgers
Der Tf muss bei eingeschalteter NBÜ die Bremsung selber durchführen. Allerdings darf die ja eh nur auf entsprechenden Abschnitten aktiv geschaltet werden...



Tut mir leid Mrcel, aber da muss ich dir leider widersprechen. Ich kenne die Systeme vom Flirt und vom 422 (423 ist laut Bedienerhandbuch genauso). Der Ablauf ist bei beiden der gleiche.
Die NBÜ ist während der Fahrt immer aktiv. Es sei denn sie ist gestört, dann besteht auf Strecken die keine NBÜ-Abschnitte haben die Möglichkeit diese auszuschalten.
Wenn im Fahrzeug eine Notbremse gezogen wird, hat man als TF 10 sec. zeit einen Knopf zu drücken und die Notbremse zu überbrücken. Macht man das nicht, leitet das Fahrzeug nach 10 sec. die Notbremse ein. Betätigt man den Knopf, kann man so weit weiter fahren bis eine geeignete Stelle vorhanden ist. Und dieses Verfahren ist auch anzuwenden wenn der Zug ausserhalb eines NBÜ-Abschnittes an ungeeigneter Stelle zum stehen kommen würde. Z.b. auf einer Brücke, im Tunnel oder eben an Orten wo man durch Rettungskräfte nicht oder sehr schwer erreicht werden kann. So finde ich das auch gut, da wir entscheiden können wo ein Zug anhält oder nicht.

#44 RE: Lokführer fährt trotz Herzinfarkt zum nächsten Bahnhof von Marcel Hilgers 15.07.2011 15:35

avatar

Due Quittierung habe ich in meiner morgendlichen Müdigkeit einfach mal vorrausgesetzt...

Beim 423 wird bei aktiver NBÜ (also Wahlschalter auf "Ein" oder "Auto") beim Ziehen der Notbremse die nächstgelegene Sprechstelle aktiviert und der Tf bekommt eine Meldung inkl. Signalton. Diese Meldung muss quittiert werden, sonst erfolgt die Schnellbremsung. Wenn die Meldung quittiert wird, muss der Tf selber an geeigneter Stelle bremsen.

Der Unterschied zwischen der Schalterstellung "Auto" und "Ein" ist auch lustig...bei "Auto" erkennt das Fahrzeug anhand von Türfreigaben und Geschwindigkeiten den Bahnsteigbereich und überbrückt die Notbremse dort nicht. Bei Stellung "Ein" wird auch diese Notbremse überbrückt.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz