#1 In Belgien wird mal wieder (nicht nur) die Bahn bestreikt... von Marcel Hilgers 28.01.2012 23:44

avatar

Hallo!

Gefühlt streiken die belgischen Eisenbahner mindestens 2 Mal pro Monat. Auch nächste Woche ist es wieder soweit, die Gewerkschaften werden durch einen Generalstreik das ganze Land lahmlegen. Grund dafür ist diesmal ein EU-Gipfel, der Montag in Brüssel stattfinden soll. Die Gewerkschaften wollen gegen geplante Sozial-Sparmaßnahmen protestieren.
Neben der "Société Nationale des Chemins de fer Belges"/"Nationale Maatschappij der Belgische Spoorwegen" sind durch die Gewerkschaften in Belgien auch andere Stellen betroffen, sodass das das ganze Land einen Tag lang komplett lahm gelegt wird. Der Streik beginnt Sonntag um 22 Uhr und soll bis Dienstag (0:00 Uhr) dauern.

- Züge der SNCB/NMBS fallen aus.
- Die Thalys-Züge fallen aus.
- Der Eurostar verkehrt nicht zwischen London und Brüssel.
- Die "ICE International" verkehren nur bis Aachen, von da fahren Busse bis Brüssel. Für Reisende nach Paris gibt es keinen Anschluss, eine Umwegfahrt über Frankfurt (Main) oder Karlsruhe wird durch die DB empfohlen.
- Der Flughafen Charleroi wird geschlossen.
- Es ist mit Flugausfällen zu rechnen, die Pilotengewerkschaft hat ihre Unterstützung zugesichert.
- Busse und Straßenbahn verkehren wenn überhaupt nur stark eingeschränkt.
- Es wird an wichtigen Häfen und Industriegebieten Straßenblockaden geben.
- Die Taxi-Zentralen sagen stundenlange Wartezeiten vorraus.
- Banken und Postämter bleiben teilweise geschlossen.

Warum ein solcher Generalstreik in Deutschland nicht möglich ist?
Ganz einfach, die Mitarbeiter der genannten Betriebe sind Mitglieder in den Gewerkschaften CSC (Confédération des Syndicats Chrétiens; 1,7 Millionen Mitglieder), FGTB (Fédération Générale du Travail de Belgique; 1,5 Millionen Mitglieder) und CGSLB (Centrale Générale des Syndicats Libéraux de Belgique; 280.000 Mitglieder). Bei einem Land mit ca. 11 Millionen Einwohnern sind das bei gerade einmal 3 Gewerkschaften ~31 % aller belgischen Staatsbürger. Insgesamt sind 80 % der Belgier gewerkschaftlich organisiert.
Als Vergleich: Im "Deutschen Gewerkschaftsbund" (DGB, größte Dachorganisation von Mitgliedsgewerkschaften in Deutschland) sind 8 Gewerkschaften Mitglied, die insgesamt auf gerade einmal 6,1 Millionen Mitglieder kommen...bei 81,8 Millionen Einwohnern. Das sind gerade einmal ~7,45 % aller deutschen Staatsbürger bei 8 Gewerkschaften. Insgesamt sind in Deutschland heute ~21 % aller arbeitenden Menschen (!) gewerkschaftlich organisiert. Im Vergleich zu den 80 % aller belgischen Bürger ist das ein geradezu winziger Wert.

Bei uns bekommt man es ja noch nicht einmal richtig hin, alle Gewerkschaften einer Sparte unter einen Hut zu bringen und gemeinsam zu streiken...

Eine Quelle für diesen Text gibt es übrigens nicht wirklich. Die Info vom Streik an sich kann auf verschiedenen News-Seiten im WWW gefunden werden, die Informationen und Zahlen stammen von den Gewerkschaften bzw. Wikipedia.

#2 RE: In Belgien wird mal wieder (nicht nur) die Bahn bestreikt... von Andreas Beeck 29.01.2012 07:31

avatar

Kleine Korrektur: im Schnitt streiken die nur einmal im Monat.
Der letzte Streik war um Weihnachten... ;-)

Ähnlich streiklustig sind übrigens die Italiener; die waren Freitag an der Reihe...

#3 RE: In Belgien wird mal wieder (nicht nur) die Bahn bestreikt... von Andreas Müllender 02.02.2012 16:52

Es gibt immer wieder kleinere Streiks. Wo die Zugbegleiter einzelner Bahnhöfe in den Streik treten, so wie auch am Mittwoch wieder. Nur wird dies in der Öffentlichkeit nicht so breit getreten.
Grund für den Streik am Montag ist in erster Linie nicht der EU-Gipfel, keine Ahnung warum das in Deutschland so gemeldet wird. Es geht in erster Linie um die Sparpläne der neuen Regierung, ist ja nicht der erste Generalstreik und wird wohl auch nicht der letzte gewesen sein. Vermutlich wird der nächste noch in diesem Monat stattfinden.

Übrigens hat man am Montag morgen auch kurzzeitig die Grenzübergänge richtung Aachen blockiert. Und zwar aus Prottest gegen die Merkel, da sie sich dafür einsetzt das in Belgien der Lohnindex abgeschafft wird..

Xobor Xobor Community Software