#1 Sabotiert DB gezielt Private? von Alexander S. 18.04.2012 19:43

avatar

Hi

Heut in Lübbecke am Bahnhof, wollt die ERB richtung Rahden nehmen. Steh in Lübbecke am Bahnhof. Wie jedes mal, wenn ich nach der Schule die Bahn nehmen kann, hör ich zuerst das 2 malige Pfeifen eines Zuges, der aus Rahden kommt. Jedoch hab ich mich heute gewundert, wieso er nach dem Pfeifen so lange brauchte, bis er am Bahnhof ankam. Dann kam die Meldung, ERB aus Rahden hat 15min. Ich hab mich gefragt, was da wohl los sei, ob mal wieder einer meinte, er sei am BÜ schneller als die Bahn, aber dafür wär 15min zu kurz. Ich hör dann mit nem Mal ein Rumpeln, etwa 3min, nach der Planmäßigen Zeit der ERB. Zu sehen war allerdings kein Gelb-weißer Talent, sondern eine Verkehrsrote 294er, die vom Besta-Werk am Kanal mit 20 Niederbordwagen angerumpelt kam. Auf Glei 2 musste der Gz nun warten, bis ziemlich genau 15min verspätet die ERB nach Bielefeld, 10min verspätet dann die ERB nach Rahden einfuhr. Erst danach vermute ich die ausfahrt (mein Zug war schneller abgefahren). Jetzt frage ich mich doch, wieso musste die DB diesen Gz genau vor die richtung Bielefeld fahrende ERB drängen, obwohl nach der richtung Rahden fahrenden etwa 45min Zeit gewesen wären, und durch den aufenthalt in Lübbecke ist er so auch nicht viel schneller weg gekommen. Mein verdacht liegt hier nun nahe, dass die DB hier gezielt die Private konkurrenz sabotiert.

#2 RE: Sabotiert DB gezielt Private? von Marcel Hilgers 18.04.2012 19:51

avatar

Du weißt schon, dass solche Aktionen als Rufmord gewertet werden können und bei DB NETZE jedes EVU gleich behandelt werden soll?
Wer weiß, was das für Gründe hatte, die nicht direkt ersichtlich sind...

#3 RE: Sabotiert DB gezielt Private? von Andreas Beeck 18.04.2012 19:54

avatar

Vielleicht ist der böse Güterzug auch zwischendurch durch nicht näher definierte Umstände an der Weiterfahrt gehindert worden und hat so das leichte Chaos ausgelöst?!?

Also immer vorsichtig mit sowas...

#4 RE: Sabotiert DB gezielt Private? von Marc Averbeck 18.04.2012 20:01

Völliger SCHWACHSINN!
Rufmord ist sowas....zu sowas können sich NUR mit dem Bahnbetrieb vertrauliche Personen äußern und kein Alexander S. der mait nix am Hut hat....
Unglaublich.

#5 RE: Sabotiert DB gezielt Private? von Alexander S. 18.04.2012 20:32

avatar

@Andreas: Es sind 3,1km von Besta-Lübbecke Bf. Da die Fahrzeit zwischen dem BÜ und dem Bhf passte, bleiben nurnoch die 1,1km davor...eine sehr kurze Strecke, auf der die wahrscheinlichkeit eines Unfalls doch eher gering ist. Ich gehe eher davon aus, dass das ganze von Fahrplan aus so vorgesehen war.

#6 RE: Sabotiert DB gezielt Private? von Andreas Beeck 18.04.2012 20:33

avatar

Definitiv nein, Trassenkonflikte oder überlappende Trassen kann und darf Netz nicht trassieren!

#7 RE: Sabotiert DB gezielt Private? von 18.04.2012 21:29

Schwachsinn. Du weißt garnicht was genau dazu geführt hat, dass der GZ "vorgelassen" wurde, ich hab auch mehrfach erlebt, dass ein Privatergüterzug vor der S2 fahren durfte und die S-Bahn dadurch Verspätung hat. Also sei lieber schön vorsichtig mit deinen nicht beweisbaren Vermutungen.

#8 RE: Sabotiert DB gezielt Private? von Alexander S. 18.04.2012 22:11

avatar

du kannst eine S-Bahn an einer Hauptstrecke nicht mit ner Nebenbahn vergleichen. Die S-Bahn hat sicherlich wenigew 100m vorher ein Signal, an dem sie warten muss, das nächste Signal für die ERB war in Espelkamp, gute 10km weiter. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass dort wohl ein enger Takt herrscht? Sprich, irgendwnn muss der Gz ja mal einbiegen...

@Andreas: Und ich würds der denen dennoch schon zutraun, dass sie sowas wagen. Egal, wenn dort tatsächlich externe einwirkungen waren, wirds morgen in der Lokalen Zeitung stehen (passiert ja sonst nix)

#9 RE: Sabotiert DB gezielt Private? von Marius Gerads 18.04.2012 22:52

avatar

Lern lieber für die Schule, anstatt hier so einen scheiß zu labern.
DB Netze bevorzugt kein Unternehmen, weil DB Schenker, Regio und Fernverkehr genauso unsere Kunden sind und vom Grundsatz her das selbe bezahlen wie meinetwegen eine NWB, ERB, SBB Cargo und schlag mich tot!
Alle kriegen Diskriminierungsfreien Zugang zum Netz, und wenn es so angeordnet wird, fährt halt eben mal ein Güterzug vor einem Personenzug!

#10 RE: Sabotiert DB gezielt Private? von 18.04.2012 23:22

So ist es.

Alexander S. Ich hab nur deine These widerlegt in dem du behauptet hast, die DB würde durch solche Aktionen die Privaten sabotieren und da kann ich sehr wohl die S-Bahn nehmen.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz