#1 Dampflokomotive löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Polizei ermittelt gegen Lokführer von Andreas Beeck 29.04.2012 09:48

avatar

Hat die Polizei nichts Besseres zu tun?!?
Und das, wo doch bekanntlich der Heizer das Feuer legt... ;-)

Zitat von http://www.polizei.bayern.de/oberfranken...dex.html/155693

Dampflokomotive löst Großeinsatz der Feuerwehr aus


LKR. BAYREUTH/LKR. HOF. Eine Dampflokomotive löste am Samstagabend, auf der Fahrt von Bayreuth nach Hof, mehrere Brände aus. Feuerwehren aus den Landkreisen Bayreuth, Kulmbach und Wunsiedel kämpften erfolgreich gegen das Feuer an.


Die erste Mitteilung eines Brandes bei Marktschorgast ging gegen 18.30 Uhr bei der Polizei ein. Im Laufe der Zeit wurden immer mehr Feuerstellen entlang der Bahnlinie Neumarkt-Wirsberg-Münchberg gemeldet. Der Bahnbetrieb musste aufgrund dessen auf dieser Strecke von 19 Uhr bis 22 Uhr eingestellt werden.

Feuerwehrleute aus mehreren Landkreisen brachten die Brandherde unter Kontrolle und verhinderten größeren Schaden. Ein Polizeihubschrauber war auf der Suche nach weiteren Brandnestern im Einsatz.

Ursächlich für den Brand war nach ersten Erkenntnissen der von einer Dampflokomotive ausgehende Funkenflug. Die für die Sachbearbeitung zuständige Bundespolizei machte den Lokführer ausfindig und hat die Ermittlungen in Richtung fahrlässige Brandstiftung aufgenommen.

#2 RE: Dampflokomotive löst Großeinsatz der Feuerwehr aus - Polizei ermittelt gegen Lokführer von Marcel Hilgers 29.04.2012 11:54

avatar

Wie lustig...bei einer Dampflok fliegen immer Funken, egal wie geheizt wird. Man kann das Ganze nur auf ein Minimum reduzieren, aber ganz ohne geht's nicht. Da man ja anscheinend auch keine Waldbrandgefahrstufe hatte, die den Einsatz einer Dampflok verhindert hätte, wird die Klage wohl im Sand verlaufen...alles andere wäre einfach nur dumm. ^^

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz