#1 VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Marcel Hilgers 11.04.2014 19:28

avatar

Zitat von http://www.vrr.de/imperia/md/content/der...rimsvergabe.pdf
Interimsvergabe geht an DB Regio NRW

Verkehrliche Verbesserungen bereits ab 2016


Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), der Zweckverband Nahverkehr-Rheinland (NVR), der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord (SPNVNord) sowie der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) haben beschlossen, die Betriebsleistungen der künftigen RRX-Linien RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 vom Fahrplanwechsel im Dezember 2016 bis zur sukzessiven Inbetriebnahme der neuen RRX-Fahrzeuge ab Dezember 2018, von der DB Regio NRW erbringen zu lassen. Entscheidungsgrundlage war ein vorangegangenes europaweites Wettbewerbsverfahren, wobei eine zehntägige Einspruchsfrist bis zur endgültigen Zuschlagserteilung eingehalten werden muss.

Bis zur gestaffelten Inbetriebnahme der RRX-Fahrzeuge ab Dezember 2018 ist ein mehrjähriger, vertragsloser Zeitraum zu überbrücken, weil die Verkehrsverträge der betroffenen RE-Linien bereits im Jahr 2016 auslaufen. Im Rahmen einer sogenannten Interimsvergabe sichern der VRR und die anderen Aufgabenträger den Betrieb der Linien RE ab dem Fahrplanwechsel 2016 bis zur Auslieferung der ersten Züge mit der heutigen Entscheidung ab. Jede der Linien wurde in einem Los vergeben. Vor dem Hintergrund einer gestaffelten Betriebsaufnahme des RRX-Vorlaufbetriebes ab 2018 besteht die Möglichkeit, die einzelnen Linien in einem Zeitraum von Dezember 2018 bis Dezember 2022 variabel abzubestellen.

Die Linien werden dabei unterschiedlich lange Vertragslaufzeiten haben, um die zukünftige Betriebsaufnahme mit den neuen RRX-Fahrzeugen und deren Produktionszeiten zu harmonisieren. Martin Husmann erklärt: „Für die Fahrgäste bringt dies bereits ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2016 deutliche Verbesserungen mit sich, denn wir werden das Fahrplanangebot bereits zu diesem frühen Zeitpunkt deutlich ausweiten und verbessern.“ So gibt es dann beispielsweise zwischen Dortmund und Düsseldorf drei statt nur zwei stündliche Verbindungen, auf der Strecke zwischen Duisburg und Essen fünf statt derzeit vier Fahrten pro Stunde und auf der Strecke zwischen Düsseldorf und Köln verkehren drei statt bislang zwei Züge in der Stunde. Mit der sukzessiven Inbetriebnahme der neuen Fahrzeuge ab 2018 werden schließlich auch die Sitzplatzkapazitäten auf das für den späteren RRX-Betrieb geplante Niveau von 800 Sitzplätzen pro Zug angehoben.

Auch der Vorlaufbetrieb der sogenannten Linie RE 6a – als Pendelverkehr auf dem Streckenabschnitt Düsseldorf – Köln über Dormagen wird ab Dezember 2015 die stark frequentierte Verbindung zwischen den beiden Städten entlasten und ab Dezember 2016 dann in den Regelbetrieb der Linie RE 6 integriert. Die betrieblichen Anpassungen sorgen somit bereits vor Abschluss des Infrastrukturausbaus für eine deutliche Entlastung des Rhein-Ruhr-Korridors.

Hintergrund RXX-Projekt
Der Rhein-Ruhr-Express (RRX) ist eines der wichtigsten Verkehrsprojekte in Nordrhein-Westfalen. Im Rahmen des RRX sollen die infrastrukturellen Voraussetzungen geschaffen werden, um den stark belasteten Rhein-RuhrKorridor zwischen Dortmund und Köln mit zusätzlichen SPNV-Verkehren zu stärken und den Fahrgästen deutlich hochwertigere Nahverkehrsleistungen bieten zu können. Die Investitionskosten für die benötigten Züge sind hoch, was insbesondere kleine und mittelständische Eisenbahnverkehrsunternehmen vor große Herausforderungen stellt. Um trotzdem einen funktionierenden Wettbewerb zu sichern, wurde im Rahmen des sogenannten NRW-RRX-Modells erstmals die Beschaffung und Instandhaltung der Fahrzeuge vom Betrieb der Linien getrennt.

Die bereits seit 10. Oktober 2013 laufende Fahrzeug-Ausschreibung sieht vor, dass ein Hersteller die Fahrzeuge dauerhaft in der erforderlichen Anzahl und Qualität bereitstellt und deren hundertprozentige Verfügbarkeit über 30 Jahre garantiert. Am 31. Januar 2014 veröffentlichte der VRR als federführender Aufgabenträger die Ausschreibung des RRX-Betriebs, eines der größten deutschen SPNV-Verfahren seit der Marktöffnung im Jahr 1996.

#2 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Dennis R. 11.04.2014 20:44

Heißt das, dass auf der RB 33 zwischen Wesel und Mönchengladbach bald Doppelstocktriebzüge fahren?

#3 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Andreas Beeck 11.04.2014 21:23

avatar

Nein, denn die RB33 Wesel <-> Mönchengladbach betreibt ab Dezember 2015 Abellio.

Auf den restlichen Linien werden bis zur RRX-Einführung Altfahrzeuge eingesetzt...

#4 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Christian Kapteina 11.04.2014 21:50

Wenn man bedenkt, wie lange RE6a schon laufen sollte, traurig, dass man da noch stolz drauf ist, es zu verkünden....

#5 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Lucas R. 12.04.2014 09:58

avatar

Zitat von Andreas Beeck im Beitrag #3
Nein, denn die RB33 Wesel <-> Mönchengladbach betreibt ab Dezember 2015 Abellio.

Auf den restlichen Linien werden bis zur RRX-Einführung Altfahrzeuge eingesetzt...


Und auf dem anderen RB33?


Zitat von Christian Kapteina im Beitrag #4
Wenn man bedenkt, wie lange RE6a schon laufen sollte, traurig, dass man da noch stolz drauf ist, es zu verkünden....


Ja schon irgendwie mies, was die glauben, was wir für ein Gedächtnis haben, andererseits hat der VRR es seit 3 Jahren nicht geschafft das umzusetzen, also ist es doch irgendwie ein Grund zu feiern ;-)

#6 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Christopher Lambers 13.04.2014 01:19

Auf der RB33 Aachen-Duisburg werden wahrscheinlich die 425 bleiben.Die fahren doch mit dem Heinsberger als Flügelzug.

#7 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Matthias Luchs 11.05.2014 15:28

avatar

Ich habe frage. Wird Mönchengladbach mit angeschlossen von Rhein Ruhr Express?

#8 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Dennis R. 11.05.2014 15:57

Ich glaube nicht. Kann aber sein, dass die 94' Dostos vom RE4 durch RRX-Triebzüge ausgetauscht werden...

#9 VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Marius D. 11.05.2014 16:06

avatar

Ja, auch für den dann ex-RE4 sind RRX Triebzüge vorgesehen. Siehe VRR Fahrzeugausschreibung.

#10 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Matthias Luchs 11.05.2014 16:13

avatar

Fährt dann auch über Mönchengladbach?

#11 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Max Maaßen 11.05.2014 16:21

avatar

Sollen die Wagen auf dem RE4 nicht ab 2016 bis zur Einführung des RRX durch Fahrzeuge mit Klimaanlage ersetzt werden?

Gruß^^

#12 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Dennis R. 11.05.2014 16:41

Das wird so sein: RE4 mit RXX-Doppelstocktriebzüge. Und kein ex-RE4.

#13 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Andreas Beeck 12.05.2014 19:47

avatar

Mein Stand ist:
- Mönchengladbach wird nicht ans RRX-Netz angebunden (so die offizielle Planung)
- für die Interimsvergabe sind nur klimatisierte Fahrzeuge zugelassen ==> alte RE4-Dostos müssten weg... die vom RE7 werden passenderweise frei

#14 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Marcel Hilgers 12.05.2014 20:02

avatar

So ist auch mein Stand. Wenn eine Anbindung kommt, dann wohl aus Richtung Duisburg (war wohl mal angedacht).

#15 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Dennis R. 13.05.2014 15:19

Werden die RE1,5,6 Dostos frei oder kommen die Neuwagen erst Später zum Einsatz?

#16 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Andreas Beeck 13.05.2014 15:24

avatar

Die Dostos auf RE1, 5 und 6 bleiben erstmal im Einsatz...

#17 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Dennis R. 13.05.2014 19:49

Dann kommen auf den RE4 die 97' Dostos vom RE7.
Wenn dann die RE 1,5,6 Dostos frei geworden sind, dann besteht die Möglichkeit, sie auf den RE4 einzusetzen mit Br 146.

#18 RE: VRR-Interimsvergabe RE1, RE4, RE5, RE6, RE11 und RB 33 geht an DB Regio von Andreas Beeck 13.05.2014 20:04

avatar

Nein... denn dann irgendwann wird auch der RE4 ausgeschrieben und es werden wohl Neufahrzeuge kommen...

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz