#1 VRR veröffentlicht Ausschreibung für "Erft-Schwalm-Netz" von Andreas Beeck 03.07.2014 13:43

avatar

Ausgeschrieben werden:
RB34 Mönchengladbach - Dalheim (heute RB39)
RB38 Düsseldorf - Bedburg (Bedburg - Köln wird separat vom VRS ausgeschrieben [Planung S-Bahn])

Vertragslaufzeit:
Beginn 10.12.2017
Abschluss 9.12.2029

Details siehe: http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:...14:TEXT:DE:HTML

#2 RE: VRR veröffentlicht Ausschreibung für "Erft-Schwalm-Netz" von Dennis R. 03.07.2014 14:26

Zitat
Verkehrsdurchführung für die Allgemeinheit: Personenbeförderung im Schienenpersonennahverkehr zum Betrieb der Linien RB34 (Mönchengladbach - Dalheim) und RB38 (Teilabschnitt Bedburg - Düsseldorf) sowie ggf. Beschaffung der dafür erforderlichen Fahrzeuge, abhängig von der gewählten Variante der Fahrzeugfinanzierung (Beschaffung und Finanzierung der Fahrzeuge durch das EVU oder Beschaffung durch das EVU und Finanzierung über den Auftraggeber).
Finanziert der VRR die Beschaffung der Fahrzeuge, wird der VRR die Finanzierungskonditionen transparent und diskriminierungsfrei ermitteln.


Quelle:http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:...14:TEXT:DE:HTML
Neue Fahrzeuge auf der RB 34/39 wären nicht schlecht, die Regiosprinter sind ja auch nicht die neusten, aber da muss man schon ein sehr gutes Fahrzeug finden, der die Fahrzeiten der Schwalm-Nette-Bahn einhalten kann.
Aber bestimmt übernimmt die NWB beide Linien.

#3 RE: VRR veröffentlicht Ausschreibung für "Erft-Schwalm-Netz" von Christopher Lambers 03.07.2014 15:34

Oder Abellio. Aber warum muss man die Linie unbedingt umbenennen?

#4 RE: VRR veröffentlicht Ausschreibung für "Erft-Schwalm-Netz" von Andreas Beeck 03.07.2014 16:32

avatar

Spekulationen über küntige Betrieber sind etwas verfrüht! Vielleicht gewinnt ja auch die Nordkoreanische Staatsbahn...

Die Linie wird vermutlich umbenannt, da man durch Brechung der RB38 in Bedburg eine neue Nummer für den Südabschnitt benötigt (Vermutung: RB39)...

#5 RE: VRR veröffentlicht Ausschreibung für "Erft-Schwalm-Netz" von Matthias Luchs 03.07.2014 18:00

avatar

Ich bin gespannt =)

#6 RE: VRR veröffentlicht Ausschreibung für "Erft-Schwalm-Netz" von Moritz L. 03.07.2014 21:14

avatar

Zitat von Dennis Rusicke im Beitrag #2
[...]die Regiosprinter sind ja auch nicht die neusten, aber da muss man schon ein sehr gutes Fahrzeug finden, der die Fahrzeiten der Schwalm-Nette-Bahn einhalten kann.

1.: Die RegioShuttle von Stadler würden hier perfekt passen, was Fahrverhalten und Fassungsvermögen angeht. Ein Fahrzeug dafür reicht ja prinzipiell aus.
2.: Ja, die neuesten sind die nicht mehr. Aber sie sind, wie damals die kleinen Schienenbusse, einfach für diese Strecke "gut" genug. Alleine samstags und sonntags gibt es hier nur einen 120 Minuten Takt, der abends auch recht früh wegbricht. Dafür schwere Investitionen tätigen... ?!

Für die RB38 würde ich mit da schon die dreiteiligen LINKs wünschen, welche ggf. in Einzel- oder Doppeltraktion ein gutes Platzangebot liefern dürften.

Die Brechung der Linie finde ich allerdings wenig erfreulich. Es werden effektiv gesehen ja wohl keine Fahrzeuge weniger deswegen gebraucht, oder?
Das ist wieder Süppchen kochen der Verkehrsverbünde. Wenn man schon andere Tarife hat, dann soll man wenigstens an der Grenze oder grenznah auch umsteigen. Sonst lohnt sich das ja gar nicht.

#7 RE: VRR veröffentlicht Ausschreibung für "Erft-Schwalm-Netz" von Marcel Hilgers 03.07.2014 21:40

avatar

Das Problem mit der Brechung der RB38 ist einfach, dass der VRS auf seiner Seite die Leute ab Bedburg Richtung Köln nicht weg bekommt, zwischen Bedburg und Grevenbroich eine Art "Schwarzes Loch" ist und der VRR von Grevenbroich Richtung Düsseldorf zu kämpfen hat. Das Schwarze Loch will natürlich keiner finanzieren.

Mit dem Platzangebot auf der Schwalm-Nette-Bahn wäre ich vorsichtig, im Berufsverkehr würde der Linie ein weiteres Fahrzeug gut tun.

#8 RE: VRR veröffentlicht Ausschreibung für "Erft-Schwalm-Netz" von Andreas Beeck 03.07.2014 21:43

avatar

Durch die gemeinsame Ausschreibung wird der künftige Betreiber wohl alle Fahrzeuge von einem Typ kaufen, sodass dann eben auch ein "großes" Fahrzeug der RB38 auf der RB34 zum Einsatz kommen wird...

#9 RE: VRR veröffentlicht Ausschreibung für "Erft-Schwalm-Netz" von Moritz L. 03.07.2014 22:18

avatar

Zitat von Andreas Beeck im Beitrag #8
Durch die gemeinsame Ausschreibung wird der künftige Betreiber wohl alle Fahrzeuge von einem Typ kaufen, sodass dann eben auch ein "großes" Fahrzeug der RB38 auf der RB34 zum Einsatz kommen wird...

Wenn das einzelne Fahrzeug unterm Strich günstiger ist, wird man sich davor hüten. Beispiel: man kauft für die RB34 einen LINT28 und für die RB38 mehrere LINT41. Die Möglichkeit zum kuppeln besteht grundsätzlich sodass auch der Kleine mal auf der RB38 mitlaufen könnte, wenn die RB34 in der Woche vielleicht mit einem großen Wagen gefahren wird.

Größere Fahrzeuge verbrauchen auch mehr Sprit und ggf. je nach Länge auch mehr Stationsgebühren (da kenne ich die Staffelungen nicht, oder ist das System nach Fahrzeuglänge schon wieder veraltet?).

Neben Alstom mit der LINT-Familie wäre also auch PESA ein möglicher Bewerber, immerhin baut man derzeit einen einteiligen LINK welcher dann auch in den nächsten Jahren zugelassen und in Serie gehen soll. Ein Fahrzeughersteller, welcher sowas anbieten kann (also unterschiedlich Lange Wagen einer Familie) wird wohlmöglich bei guten Konditionen da sich die besseren Karten ausmalen dürfen wie ein anderer. Wobei es ja nicht mehr viel gibt.

Beim Stadler RS1 und GTW wäre dieses Prinzip schon wieder weniger anwendbar. Das sind zwei komplett unterschiedliche Fahrzeugreihen.
Bombardier und Siemens haben sich ja in den letzten Jahren vom VT-Markt in Deutschland etwas zurückgezogen, leider.

#10 RE: VRR veröffentlicht Ausschreibung für "Erft-Schwalm-Netz" von Marc F. 04.07.2014 10:29

Zitat von Marcel Hilgers im Beitrag #7
Mit dem Platzangebot auf der Schwalm-Nette-Bahn wäre ich vorsichtig, im Berufsverkehr würde der Linie ein weiteres Fahrzeug gut tun.


Der einzige Zug, wo es so richtig eng werden kann, ist der um 06:59 ab Dahlheim. In Wegberg, spätestens in Rheindahlen ist die Hütte voll.
Wobei allerdings zu sagen ist, das bei meinen letzten 2 Frühdiensten, der Zug zwar voll war, aber nicht mehr so voll wie vor x Monaten, das man sich kaum noch bis gar nicht bewegen konnte.

#11 RE: VRR veröffentlicht Ausschreibung für "Erft-Schwalm-Netz" von Christian Kapteina 04.07.2014 11:08

NAja, die Brechnung kommt ja auch, weil der VRS die RB38 irgendwann gerne als S-Bahn haben möchte, dann wahrscheinlich im 20-Minuten-Takt, was wiederum mit der Taktung der restlichen Linie nicht zusammenpasst. Ich weiß auch nicht, wie es da derzeit mit der möglichen Elektrifizierung aussieht, aber daran scheiterts im Rhein-Kreis Neuss ja dann. Von der Seite her betrachtet ist die Trennung der Linie in Bedburg nachvollziehbar, wenn auch sicherlich für die Fahrgäste optimal. Aber der Fahrgast muss ja eh nehmen, was er vorgesetzt bekommt...

#12 RE: VRR veröffentlicht Ausschreibung für "Erft-Schwalm-Netz" von Marius D. 04.07.2014 12:31

avatar

Igitt von mir aus könnse die Linien brechen was das Zeug hält aber bitte keine PESA LINK! Dann hätte ich die hässlichen Teile ja fast (naja so 2 Kilometer) vor der Tür. Sonst würde ich es ja befürworten, wenn die DB das beste Angebot abgibt, aber wegen des Rahmenvertrages mit oben genanntem Hersteller dann doch lieber ein anderes EVU. Aber mal schauen was die Zeit so bringt, es kann ja sein dass sich die DB ja überhaupt nicht bewirbt.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz