#1 Auch ich war mit dem GT6 in der Seidenstadt unterwegs... von Marcel Hilgers 19.10.2014 17:20

avatar

...es gab aber auch ein kleines Vorprogramm. Mit einigen Sonderfahrt-Teilnehmern wurden vorab ein paar M-Wagen gesucht.


In der Uerdinger Straße erreicht der M8C "835" die Haltestelle "Oldenburger Weg".


Während der "835" wieder auf dem Weg in die City ist, kommt der Wagen "847" gerade von dort und wird in Kürze den Bockumer Platz erreichen.


Beim Warten auf den GT6 kam der "Blaue Enzian" auf einer Charterfahrt am Obergplatz an, um von dort aus leer einzurücken. Laut Vereinsmitgliedern muss jede Plattform durch ein Personal gesichert werden, zudem die Bremse auf dem Beiwagen besetzt sein. So sind inkl. Fahrer 6 Mann nötig...


Dann ging es auf die Fotosonderfahrt. Unter anderem wurde der Kreisverkehr um den Friedrichsplatz mehrmals umfahren, sodass man vom Straßenrand mit etwas Glück ein paar Bilder machen konnte.

Der GT6 626, wurde 1984 aus den A-Teilen der GT8 602 und 606 (beide Baujahr 1964) zusammengebastelt. Er bekam damals eine Fahrschuleinrichtung eingebaut. 2012 wurde er seiner Tische (und damit Lernplätzen) beraubt und zum Partywagen umgebaut und erhielt stattdessen eine Bar und Theke, die Fahrschuleinrichtung ist aber immer noch vorhanden. Der Wagen ist leider das letzte betriebsfähige Fahrzeug, welches in Krefeld an die GT8 erinnert.


In Hüls hatte man etwas Pause, sodass auch der M8C "850" während seiner Pause auf dem "Betriebshof" festgehalten werden konnte. Mit Einrichtungsfahrzeugen kann man dort seit Mai 2013 nicht mehr "Dreieicken", da im Rahmen der Gleiserneuerung eine Gleisverbindung entfernt wurde. Stellt aber kein Problem dar, es gibt in Krefeld keine Einrichtungsfahrzeuge mehr...


An der Haltestelle "Steeger Dyk" wurde im eingleisigen Abschnitt ein kurzer Fotohalt eingelegt.


Die Haltestellenanlage "Pappelstraße" wirkt leicht überdimensioniert und eher wie eine Stadtbahn, sodass der GT6 noch mehr wie ein Fremdkörper wirkt. Die GT8 haben diese Strecke mangels Wendeschleife nie gesehen. Die Strecke der 042 zur Elfrather Mühle wurde am 3. April 1982 eröffnet und zeitgleich neue M8C beschafft.


Die eingleisige (bis auf die Kreuzungsbereiche) Strecke in der Grenzstraße wird in der Regel nur für betriebliche Fahrten genutzt.


Zwischen dem Linner Bahnhof und der Haltestelle Rembertstraße ist die Straßenbahn aufgrund der im Bild sichtbaren Unterführung ebenfalls eingleisig unterwegs.


Vielen Dank an Alexander für die Einladung zur Sonderfahrt, es hat (inkl. dem Nachprogramm im Schalander) sehr viel Spaß gemacht. Viele Grüße gehen auch an die anderen Teilnehmer.

#2 RE: Auch ich war mit dem GT6 in der Seidenstadt unterwegs... von Markus Ü. 19.10.2014 18:05

avatar

Auch hier schön umgesetzt. Hatten denn alle einen Sitzplatz?

#3 RE: Auch ich war mit dem GT6 in der Seidenstadt unterwegs... von Marcel Hilgers 19.10.2014 18:46

avatar

Da wir teilweise eh auf den Tresen saßen, war das kein Problem...

Xobor Xobor Community Software