#1 Rheydter Hauptbahnhof jetzt im Besitz der Stadt von Marcel Hilgers 01.02.2017 18:38

avatar

Zitat von Pressemitteilung der Stadt Mönchengladbach
Rheydter Hauptbahnhof jetzt im Besitz der Stadt
Verwaltung bereitet städtebaulichen Wettbewerb vor. Ergebnis soll Innenstadt deutlich aufwerten


In die Überlegungen zur Zukunft des Rheydter Hauptbahnhofes kommt Schwung. Der Kauf des Rheydter Hauptbahnhofes durch die städtische Entwicklungsgesellschaft EWMG ist nun auch notariell besiegelt und damit unter Dach und Fach. Damit ist die bisherige Bahnimmobilie endgültig in den Besitz der Stadt übergegangen. Das teilte Dr. Gregor Bonin, Beigeordneter für Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt, gestern den Mitgliedern des Planungs- und Bauausschusses mit. Die Stadt hatte sich rechtzeitig das Vorverkaufsrecht für den Rheydter Hauptbahnhof sichern lassen.

Der EWMG-Aufsichtsrat hatte Ende 2015 den Ankauf für das marode und in die Jahre gekommene Gebäude beschlossen. „Mit der Verfügbarkeit über das Grundstück kann nun über ein Interessen-Bekundungsverfahren der städtebauliche Wettbewerb für die zukünftige Nutzung eingeleitet werden“, so Dr. Gregor Bonin. „Dabei soll bewusst völlig offen bleiben, ob das Gebäude abgerissen und durch einen Neubau ersetzt oder saniert werden soll“, führte er weiter aus. Die bisherigen Mieter, unter anderem eine Bäckerei, sollen auch zukünftig am Standort bleiben.

Die Stadtplanung sieht den Hauptbahnhof Rheydt als wichtigen Baustein, um die Rheydter Innenstadt weiter aufzuwerten. „In einem nächsten Schritt sollen städtebauliche Entwicklungsvorschläge erarbeitet werden. Den Zuschlag erhält das Büro mit dem besten Konzept, das auch zukunftsfähig und im Sinne der Stadtentwicklungsstrategie mg+ Wachsende Stadt überzeugt“, so Bonin weiter. Dabei soll nicht nur das Bahnhofsgebäude, sondern auch das direkte Umfeld, zu dem auch der Busbahnhof zählt, in den Fokus gesetzt werden. „Ich freue mich, dass wir nun gemeinsam mit der Verwaltung in den Wettbewerb gehen und den offenen Prozess starten. Fest steht allerdings, dass großflächiger Handel ausgeschlossen ist“, so EWMG-Geschäftsführer Dr. Ulrich Schückhaus. In diesem Jahr sollen die planerischen Rahmenbedingungen festgelegt werden, um das Gelände im Rahmen eines Wettbewerbsverfahrens zu veräußern und einer positiven Entwicklung zuzuführen. Die Ausschreibung für das Verfahren ist derzeit in Vorbereitung, im Sommer sollen erste Entwürfe für die anschließende politische Beratung vorgelegt werden.



Mal gucken, wie lange man nun braucht, um das Empfangsgebäude entweder aufzuhübschen oder neu zu errichten...

#2 RE: Rheydter Hauptbahnhof jetzt im Besitz der Stadt von Kay Joecken 02.02.2017 09:30

avatar

Vermutlich noch Jahre...Rechne aber eher mit einem Abriss und eine damit verbundene Umgestaltung zu einem "größeren Haltepunkt". Vermutlich wie am Remscheider Hauptbahnhof. Hat das Nötigste und schaut modern aus. :D

#3 RE: Rheydter Hauptbahnhof jetzt im Besitz der Stadt von Max K. 24.02.2021 23:00

Da ich keinen passenderen Beitrag gefunden habe, poste ich es einfach mal hierzu: Es gibt jetzt einen Entwurf wie der neue Rheydter Hauptbahnhof aussehen soll. Geplant ist ein neues Gebäude mit Flächen für die Polizei und einigen zusätzlichen Büro- und Geschäftsflächen. Auf dem Dach soll es einen Landeplatz für Flugtaxis geben.
Baubeginn soll Anfang nächsten Jahres sein.

Quelle: https://drivest.de/2742/moenchengladbach...es-jahr-starten

#4 RE: Rheydter Hauptbahnhof jetzt im Besitz der Stadt von Marcel Hilgers 11.09.2021 10:54

avatar

Nach schlappen 4,5 Jahren wird am Montag mit den Bauarbeiten begonnen.

Bis 2023 kann dann nur noch der "Nachtzugang" genutzt werden. Parallel wird der Bahnhof sogar barrierefrei, die DB baut ab November bis 2022 Aufzüge zu den Bahnsteigen Gleis 2/3 und Gleis 4 ein. Gleis 1 braucht wohl niemand mit Kinderwagen oder Rollstuhl.
Wenn die Aufzüge wie geplant (haha) vor dem Empfangsgebäude fertig werden ist man erstaunlicherweise echt innovativ. Dann werden an der Mittelstraße hinter dem Bahnhof temporär zwei Behindertenparkplätze eingerichtet und der Zugang über die Shuttlebus-Zufahrt zum Bahnsteig Gleis 4 ermöglicht. So ist der Bahnhof dann während der Arbeiten bereits barrierefrei.

Im Rahmen der Bauarbeiten werden auch verschiedene andere Sachen angepasst:
- Die Bushaltestellen vor dem Empfangsgebäude werden in die Wickrather Straße verlegt
- Die Haltestelle für Reisebusse, Fernbusse und den Amazon-Verkehr wird auf den Shuttle-Bussteig (ehemals Gleis 5) verlegt, die entsprechende Haltestelle am Empfangsgebäude war letzte Woche schon abgesperrt
- Der Parkplatz wird gesperrt, ein Ersatzparkplatz wird gemeinsam mit Taxiständen und Fahrradstellplätzen an der Mittelstraße eingerichtet
- Die Radstation bleibt weiter erreichbar und nutzbar

https://www.moenchengladbach.de/de/aktue...5bnews%5d=21597

#5 RE: Rheydter Hauptbahnhof jetzt im Besitz der Stadt von Dominik Wendt 11.09.2021 16:34

Gibt es eigentlich einen guten Grund, warum man hier ausschließlich auf Aufzüge setzt?

#6 RE: Rheydter Hauptbahnhof jetzt im Besitz der Stadt von H. Konrad R. 11.09.2021 16:52

avatar

Zitat von Dominik Wendt im Beitrag #5
Gibt es eigentlich einen guten Grund, warum man hier ausschließlich auf Aufzüge setzt?

Vermutlich wären (nur) Rolltreppen für Kinderwagen etc. ungeeignet und Rolltreppen + Aufzug zu teuer.

#7 RE: Rheydter Hauptbahnhof jetzt im Besitz der Stadt von Dominik Wendt 12.09.2021 08:51

Zitat von H. Konrad R. im Beitrag #6
Zitat von Dominik Wendt im Beitrag #5
Gibt es eigentlich einen guten Grund, warum man hier ausschließlich auf Aufzüge setzt?

Vermutlich wären (nur) Rolltreppen für Kinderwagen etc. ungeeignet und Rolltreppen + Aufzug zu teuer.

Zugegeben hätte ich mitschreiben sollen, aber tatsächlich geht es mir eher um Rampenlösungen.

#8 RE: Rheydter Hauptbahnhof jetzt im Besitz der Stadt von H. Konrad R. 12.09.2021 10:39

avatar

Zitat von Dominik Wendt im Beitrag #7
Zugegeben hätte ich mitschreiben sollen, aber tatsächlich geht es mir eher um Rampenlösungen.

Ok - da hätte ich auch drauf kommen können. Dann sind wir wieder quitt?

#9 RE: Rheydter Hauptbahnhof jetzt im Besitz der Stadt von H. Norfried V. 24.09.2021 14:11

Rampen scheiden sicher wegen des Platzbedarfs aus. Das Gefälle darf ja nicht zu groß sein und zum Tunnel sind einige Meter Höhenunterschied zu überwinden.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz