#1 es wird leiser: DB baut 17 km Lärmschutzwände in MG von Rolf Aretz 11.06.2018 20:22

avatar

https://www.moenchengladbach.de/de/aktue...oenchengladbach

#2 RE: es wird leiser: DB baut 17 km Lärmschutzwände in MG von Andreas Beeck 11.06.2018 20:28

avatar

Juhu, 17 Kilometer Leinwand für Grafitti sprühende Vollidioten... :-(

#3 RE: es wird leiser: DB baut 17 km Lärmschutzwände in MG von Simon N. 11.06.2018 20:49

avatar

Ist jetzt nur noch die Frage bis sich die ersten beschweren, dass sie nun eine "große hässliche graue Wand" im Garten haben...

#4 RE: es wird leiser: DB baut 17 km Lärmschutzwände in MG von Michael Kl. 12.06.2018 09:35

avatar

Man könnte ja auch transparente Wände bauen, dann kann man gucken, ohne zu hören.

#5 RE: es wird leiser: DB baut 17 km Lärmschutzwände in MG von Martin Sch. 12.06.2018 17:52

avatar

Zitat: Man könnte ja auch transparente Wände bauen, dann kann man gucken, ohne zu hören.

Bringt nichts, weil

a) aus Kostengründen kein Mensch die Wände nach 3-4 Jahren reinigen wird, wenn das erste Moos und Bremsstaub und sonstiger Dreck die Wände unansehnlich werden lassen
b) die Graffitti-Deppen auch diese Wände vollsprühen werden und die Anwohner dann statt auf eine grüne oder graue Wand auf ein buntes Geschmiere schauen werden.

Mittlerweile hat sich auch herausgesstellt, dass die Lärmschutzwände in erster Linie dem nutzen, der diese produziert bzw. vor Ort aufbaut. Mittlerweile wägen auch viele Anwohner ab: Bahnlärm und eine freie Sicht aus dem eigenen Grundsstück heraus oder Lärmschutz mit "Mauerblick" und Schattenwurf in den Garten. In Krefeld wünschen einige Anwohner die Lärmschutzwände schon wieder zum Teufel.....

Nebenbei wird Bahnfahren so auch immer unattraktiver, was man früher nur von ICE-Neubaustrecken kannte (Fahrt durch einen 200 km langen Tunnel ohne Decke), verdirbt einem z.B. jetzt schon die Freude beim Fahren quer durchs Ruhrgebiet: Von Mülheim über Essen und Bochum nach Dortmund genießt man heutekaum noch Landschaft, sondern graffiti-verschmierte Wände.
Ein weiteres Argument für den PKW, denn auf Autobahnen stören die Lärmschutzwände nicht so extrem wie bei Reisen mit der Bahn.(größerer Abstand).

Man kanns auch positiv sehen: 17 km neue Kreativflächen für die Jugendlichen vom Römerbrunnen....

#6 RE: es wird leiser: DB baut 17 km Lärmschutzwände in MG von Markus Ü. 12.06.2018 23:35

avatar

An der linken Rheinstrecke gibt es deutlich dezentere Lösungen z.B. bei Bingen Stadt, weiß aber nicht, wie effektiv diese ist.

Zitat von Martin Sch. im Beitrag #5
Mittlerweile wägen auch viele Anwohner ab: Bahnlärm und eine freie Sicht aus dem eigenen Grundsstück heraus oder Lärmschutz mit "Mauerblick" und Schattenwurf in den Garten.

In Recklinghausen-Börste wehren sich die Anwohner bereits gegen einen Bau.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz