#1 Unwetterwarnung im Winter! von René W. 05.01.2019 01:30

Hallo,
folgendes hat die DB AG mitgeteilt:


Beeinträchtigungen im Bahnverkehr aufgrund starken Schneefalls in Teilen Bayerns möglich.

Der Deutsche Wetterdienst hat für dieses Wochenende (05. / 06.01.2019) für die südlichen Teile Bayerns und angrenzende Regionen teils kräftige Schneefälle und im Alpenraum bis Montag (07.01.2019) anhaltend Unwetter durch kräftige Schneefälle angekündigt.

Auswirkungen auf den Bahnverkehr auch über die betroffenen Regionen hinaus sind nicht ausgeschlossen.

Bitte informieren Sie sich nochmals vor Reiseantritt über Ihre Verbindung auf , in der oder bei der telefonischen Reiseauskunft 0180/6996633 (20 ct/Anruf, bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).

Wir werden Sie laufend informieren.

https://www.bahn.de/p/view/index.shtml

Letzte Aktualisierung 05.01.2019 19:49 Uhr - DB Fernverkehr AG


Viele Grüße

von René

#2 RE: Unwetterwarnung im Winter! von René W. 29.01.2021 23:00

Hallo,
am Freitag (29.01.2021) wurde in Norddeutschland der Zugverkehr (DB AG / Privatbahnen) witterungsbedingt teilweise eingestellt.

Auch Straßenbahnen, S- und U-Bahnen sowie der Busverkehr ist davon betroffen.

Die Gründe sind Schnee, Eis, eingefrorene Weichen und vereiste Oberleitungen.

Bleibt am besten zu hause.


Viele Grüße

von René

#3 RE: Unwetterwarnung im Winter! von René W. 06.02.2021 04:00

Hallo,
folgendes hat die DB AG mitgeteilt: https://www.bahn.de/p/view/service/aktue...1_blitzbox_LZ01

Die aktuelle Luftmassengrenze über Deutschland hält sich bis Anfang nächster Woche und sie wird ab Samstagabend (06.02.2021) durch die Tiefdruckgebiete "Reinhard" und "Tristan" aktiviert.

In die Nordosthälfte von Deutschland fließt zunehmend eisig kalte Polarluft, in die Südwesthälfte gelangt vorübergehend sehr milde Atlantikluft. Im Übergangsbereich der beiden völlig unterschiedlichen Luftmassen entwickeln sich zum Sonntag (07.02.2021) hin zum Teil intensive Niederschlagszonen mit kräftigen Schneefällen (10 bis 30 cm, vereinzelt 40 cm) und besonders nach Norden hin starken Schneeverwehungen. Am Südrand ist mit Regen, Schneeregen, teils gefrierenden bzw. Eisregen und auch Eisbruch zurechnen.

In Schleswig-Holstein / Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern ist deutlich weniger Schnee zu erwarten. Allerdings, können später an der Ostseeküste durch einen örtlichen Lake Effekt kräftige Schneeschauer (10 bis 30, vereinzelt 40 cm) auftreten.

Schwerpunkt durch starken Schneefall: Nördliches NRW / Hessen / Thüringen, südliches Niedersachsen bis Sachsen-Anhalt.

Schwerpunkt durch gefrierenden bzw. Eisregen: NRW, nördliches Rheinland-Pfalz bis Hessen.

Stand: Samstagabend (06.02.2021).


Viele Grüße

von René

#4 RE: Unwetterwarnung im Winter! von René W. 15.02.2021 02:00

Hallo,
folgendes hat die DB AG mitgeteilt: https://www.bahn.de/p/view/service/aktue...1_blitzbox_LZ01

Am Montag (15.02.2021) erreicht die Warmfront von Tief „Xanthos“ mit milderer Atlantikluft den Westen Deutschlands. Am Vormittag von Westen her aufkommender Regen, nach Osten hin Schneeregen und gefrierender Regen. Am Nachmittag und Abend vor allem in der Nord,- Ost- und Südosthälfte auch noch Schneefall.

Am Dienstag (16.02.2021) hat sich die milde Atlantikluft in ganz Deutschland durchgesetzt und den Dauerfrost beendet.

Es besteht unter anderem die Gefahr von Weichenstörungen und vereisten Oberleitungen.

Dadurch können Schienenwege vorübergehend unpassierbar werden.


Viele Grüße

von René

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz