#1 [DU/DVG] Der nächste Akt im Gruselkabinett oder: noch mehr Einschränkungen im Straßenbahnverkehr von Dominik Wendt 18.03.2019 23:13

Mal eine kleine grobe Fassung zur Vorgeschichte:
Mit der A59-Sperrung im Jahre 2014 gab es den ersten längeren SEV auf der 901 nördlich der Scholtenhofstraße. Grund dafür war, dass man für die Verstärkung der 903 (wichtigste Straßenbahnlinie in Duisburg) auf 5er-Takt mehr Fahrzeuge brauchte.

Anschließend gab es wieder Planverkehr bis zum Frühjahr 2015, wo aufgefallen ist, dass die GT10NC-DU in so einem bedenklichen Zustand waren, dass zig Fahrzeuge außer Betrieb genommen werden mussten. Die Folge war zunächst Chaos auf beiden Straßenbahnlinien, da zig Kurzläufer entfallen sind und anschließend die Umstellung der 901 nördlich der Scholtenhofstraße auf SEV (Der bis auf ein paar Wochen Unterbrechung (stattdessen baubedingter SEV in Mülheim) seitdem dauerhaft verkehrt.). Zeitweise (März/April 2015 bis Juni 2015) war auch die 903 südlich der Rheintörchenstraße von Schienenersatzverkehr betroffen. Zusätzlich hat man in dem Zuge auch die Kurzläufer der 901 ersatzlos gestrichen.

Ein paar Jahre später (müsste 2017 herum gewesen sein) begann man, Busverstärkerfahrten (entlang der 903 zwischen Meiderich und Vierlinden) mit eigenen Fahrplänen zu veröffentlichen und auch die Kurzläufer der 901 wurden vermehrt wieder gefahren.

Nachdem es in den letzten Wochen wieder stark bergab ging, folgt nun der nächste Schlag ins Gesicht der Fahrgäste:

Quelle: https://www.dvg-duisburg.de/fahrplaene/a...ei-abschnitten/
vorheriger Betriebsablauf:
903: normaler Fahrplan im 7,5/15er-Takt ohne Schulverstärker
901: SEV montags-freitags zwischen 6 und 19 Uhr nördlich der Scholtenhofstraße, ansonsten "normaler" Straßenbahnverkehr

Neuer Betriebsablauf:
Normaler Betrieb der 901 und 903 nur noch an Sonn- und Feiertagen (Wenn nicht auch hier immer wieder Fahrten entfallen, kam auch schon vor.)

Montags-samstags sieht es wie folgt aus:
901: Bereits ab Landesarchiv NRW (!) nach Obermarxloh SEV, Rest mit Straßenbahnen
903: Ab Rheintörchenstraße nach Hüttenheim erneut SEV

Mit Entfall der Kurzläufer (Watereck - Wanheimerort/Laar - Zoo) ist zu rechnen.

In der Folge gibt es keine einzige ernstzunehmende Ruhrquerung in Duisburg, die normal bedient wird.

Empfehlung: Wer nach Duisburg mit den Öffis muss, tut es euch am besten nicht an.

#2 RE: [DU/DVG] Der nächste Akt im Gruselkabinett oder: noch mehr Einschränkungen im Straßenbahnverkehr von Marc S. 19.03.2019 12:35

Gestern gegen 19:30 war es auch recht krass. Der Bahnsteig in Meiderich war mit Reisewilligen prall gefüllt, die Anzeige zeigte aber nur:

903 Watereck Entfällt
903 Dinslaken Entfällt
903 Watereck Entfällt
903 Dinslaken 42 Min.

#3 RE: [DU/DVG] Der nächste Akt im Gruselkabinett oder: noch mehr Einschränkungen im Straßenbahnverkehr von Dominik Wendt 19.03.2019 23:29

So heute mal das Abgesang ähhh den Hüttenheimer SEV und den Anschluss an der Rheintörchenstraße genutzt. SEV fährt halt deutlich früher/später als im Fahrplan angegeben, dafür immerhin ist der 15er-Takt erkennbar. Katastrophal sind aber dir Anschlüsse an der Rheintörchenstraße - vorallem wegen der absoluten Unzuverlässigkeit der 903.

Fazit: Fahrten mit der 903 gleichen leider noch mehr einer Lotterie als ohnehin schon.

#4 RE: [DU/DVG] Der nächste Akt im Gruselkabinett oder: noch mehr Einschränkungen im Straßenbahnverkehr von Heidrun B. 20.03.2019 14:22

avatar

Wer fährt denn den zusätzlichen 903 SEV? Firma M aus E?

#5 RE: [DU/DVG] Der nächste Akt im Gruselkabinett oder: noch mehr Einschränkungen im Straßenbahnverkehr von Ryokan Yamakata 20.03.2019 17:15

Heißt ja, wenn die ganze 903 mit SEV gefahren wird ist es besser!!
Auf die Idee wird die DVG wohl kommen, wenn die Neufahrzeuge noch nicht bezahlt und mit dem Bau noch nicht begonnen wurden.

#6 RE: [DU/DVG] Der nächste Akt im Gruselkabinett oder: noch mehr Einschränkungen im Straßenbahnverkehr von Dominik Wendt 20.03.2019 18:59

Zitat von Heidrun B. im Beitrag #4
Wer fährt denn den zusätzlichen 903 SEV? Firma M aus E?

Nope, absolute Langeweile (im krassen Gegensatz zu 2015). Habe im zusätzlichen SEV ausschließlich DVG-Gelenker gesehen.

#7 RE: [DU/DVG] Der nächste Akt im Gruselkabinett oder: noch mehr Einschränkungen im Straßenbahnverkehr von Dominik Wendt 08.07.2019 14:06

Kleines Update:
Nach zeitweiser baubedingter (Ja, sowas gibt es im DVG-Netz auch noch) Ausdehnung auf Sonntag und Verlängerung des SEV der 903 bis Marienhospital fährt die 903 wieder bis Hüttenheim durch.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz