#1 [BO/WIT] Ein Samstag entlang der 310 - Teil 1 von Ryokan Yamakata 03.04.2019 20:46

Den vergangenen Samstag, den 30.03.2019 nutzte ich, um intensiv Fotos der Linie 310 der BOGESTRA zu machen.
Die Linie 310 ist die einzige Linie, auf der aktuell noch die M6S aus den Jahren 1976/77 eingesetzt werden.
13 Wagen (Wagen 310-314, 317, 318, 321, 325, 326, 330-332) der ursprünglich 33 M6S sind aktuell noch im Bestand, wovon allerdings einer (317) mittlerweile als Ersatzteilspender abgestellt wurde.

Aber auch die anderen 12 Wagen werden wohl nicht mehr ganz so lange fahren, da die Linie 310 bald ihren Fahrweg ändert.
Bereits ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 wird die Linie 310 getrennt: Sie fährt nur zwischen Höntrop Kirche und Langendreer S(aktuelle Endhaltestelle der Linie 302), sowie zwischen Crengeldanz und Heven Dorf. Zwischen Langendreer S und Crengeldanz werden dann SEV-Busse eingesetzt.
Während auf der Strecke in Witten(zwischen Crengeldanz und Heven Dorf) noch M6S eingesetzt werden müssen, werden auf der Strecke zwischen Höntrop Kirche und Langendreer S wahrscheinlich Variobahnen eingesetzt, da auf der 310 aktuell nur aufgrund der Kurvenradien auf der aktuellen Strecke zwischen Unterstraße und Papenholz noch M6S eingesetzt werden müssen.
Somit werden nicht nur M6S in Höntrop schon bald historisch sein, sondern auch einige Fahrzeugen müssten dann auch abgestellt und ausgemustert werden.

Zum aktuellen Stand wird die neue Strecke der 310 zwischen Langendreer S und Crengeldanz im September 2020, d.h. in knapp 1 1/2 Jahren in Betrieb genommen.
Dies wäre das endgültige Aus der verbliebenen M-Wagen, und die aktuelle Strecke der 310 wird ebenfalls nicht mehr befahren.

Nun zu den Bildern.
1) Meine Tour begann in Witten. Kurz vor der Haltestelle Witten Rathaus konnte M6S 311, der einzige M6S im alten Stadtbahnlack (rot-weiß), fotografiert werden.
Doch leider wird dieser Wagen bereits in mittlerweile einem Monat, im Mai 2019, HU-fällig. Da sein Zustand angeblich auch desolat ist, ist eher zu zweifeln, ob er noch eine HU erhält.


2) In Witten fährt die Straßenbahn durch eine Fußgängerzone - ein doch schon relativ interessantes Motiv.
M6S 311 trifft kurz nach dem Verlassen der Haltestelle Witten Rathaus den M6S 310.
M6S 310 trägt so wie die anderen 12 Wagen den aktuellen CE-Lack der BOGESTRA.


3) An der (H) Marienhospital konnte M6S 326 fotografiert werden, welcher eigentlich als Linie 310 fuhr, aber als "Dienstwagen" beschildert war.
Grund hierfür war wahrscheinlich, dass er aufgrund einer unbekannten Störung erst an der (H) Witten Betriebshof in Richtung Heven Dorf eingesetzt wurde.


4) An der Stadtgrenze zwischen Bochum und Witten, d.h. zwischen den Haltestellen Papenholz und Am Honnengraben, fährt die Linie 310 durch ein Stückchen Wald.
M6S 311 hat die Haltestelle Papenholz verlassen und fährt gerade in den Wald hinein:


5) In diesem Wald gibt es einen schönen Spazierweg entlang der Straßenbahn. Hier konnte M6S 318 abgelichtet werden.


6) M6S 330 überquerte gerade die Autobahn A448, bevor er die Haltestelle Am Honnengraben erreicht.


7) M6S 321 mal im Gegenlicht und frontal - und doch ist dieses Fotomotiv etwas interessant.


8) Vor einigen Wochen wurde auf der Baroper Straße entlang der Autobahn, im Bereich der Haltestelle Urbanusstraße, gerodet.
So gelingen aktuell hier Fotos auch am Mittag. Ich erwischte dort den Triebwagen 313.


9) Erneut M6S 321 im Gegenlicht und frontal - beim Einfahren der Haltestelle Urbanusstraße.
Da hier die Strecke an der Baroper Straße eingleisig ist, musste er warten, bis der M6S 313 die (H) Am Honnengraben erreicht hatte.
Da dieser aber eine Verspätung hatte, musste M6S 321 an der (H) Am Honnengraben mehrere Minuten warten, sodass eine erneute Aufnahme von ihm eine Haltestelle weiter gelang.


10) Doch schon etwas steil ist die Strecke auf der Universitätsstraße zwischen den Haltestellen Unterstraße und Alte Ümminger Straße.
M6S 310 ist gerade die Steigung hochgefahren und fährt der Haltestelle Alte Ümminger Straße entgegen.


11) Diese Steigung lässt sich auch zunutze machen, um den M6S aus einer etwas interessanten Perspektive fotografieren zu können.
Noch kürzer als er es schon ist wirkte Tw 332, als er in die Universitätsstraße eingebogen ist.


12) Zwischen den Haltestellen Unterstraße und Wattenscheider Straße teilt sich die Linie 302 zusammen mit der Linie 310 die Gleise.
So gibt es hier mal ausnahmsweise ein Foto von einer Variobahn, welcher auf der Linie 302 unterwegs war.
Dabei habe ich vor der (H) Mark 51°7 den Tw 130 getroffen und somit den Neuesten, der aktuell im Liniendienst ist.
Er wurde erst Ende 2018 ausgeliefert, Tw 131 und 132 sind ebenfalls bereits bei der BOGESTRA eingetroffen.
Noch 10 Fahrzeuge mit den Nummern 133 bis 142 werden dieses Jahr ausgeliefert.


13) Selbstverständlich fotografierte ich dort auch einen M6S - Wagen 326, welcher gerade die Haltestelle Laer Mitte verlassen hat...


14) ... und kurz darauf bereits schon seine nächste Haltestelle, Mark 51°7, erreicht.


15) Die Haltestelle Freigrafendamm ist entlang der Linie 310 die einzige Haltestelle mit einem Mittelbahnsteig.
Dort wurde M6S 321 fotografiert:


16) Ganz kurz machte ich noch ein Foto von der folgenden Variobahn 126, welcher bereits heute schon eine Werbung für die Europameisterschaft 2024 - die teils auch in Bochum stattfinden wird - trägt, und sogar hierfür getauft wurde. Die Frage ist, was passiert mit seinem Taufname nach der EM 2024...
Neben ihm wurden lediglich die Wagen 101-105 bereits getauft - diese Wagen allerdings typischerweise unter den Namen der Bochumer Stadtteile.
101: Wattenscheid, 102: Ückendorf, 103: Hattingen, 104: Crange und 105: Langendreer.


17) Mit der Linie 310 ging es nun zur westlichen Endhaltestelle Höntrop Kirche.
Dort konnte M6S 313 aufgenommen werden:


18) M6S 310 kurz vor der Haltestelle Brucknerstraße. Ganz kurz versteckte sich die Sonne hinter einer Wolke.


19) Beim nächsten Bild schien sie wieder. M6S 311 konnte zwischen den Haltestellen Leibnizstraße und Röntgenstraße aufgenommen werden.


20) Die Belichtungszeit leider etwas zu kurz eingestellt hatte ich, als ich den M6S 326 vor dem Erreichen der (H) Leibnizstraße fotografierte.


21) Meine Tour neigte sich langsam gegen dem Ende zu. M6S 321 konnte noch an der Wattenscheider Straße fotografiert werden...


22) ... und an der (H) Jacob-Meyer Straße entstand an der Rampe noch ein Foto von M6S 314, welcher gerade aus dem Tunnel herausfuhr


23) Zuletzt machte ich dort noch ein Abschlussfoto mit den M6S 314 und 326.


Ich hoffe, euch haben die Bilder gefallen.
Die nächsten Samstage entlang der 310 stehen schon wieder bevor, auch wenn der genaue Termin noch nicht feststeht.
Doch seitdem ich keine japansiche Schule mehr habe, bin ich samstags deutlich flexibler.

Um die meisten M6S zu erwischen, ist es tatsächlich samstags günstiger als montags-freitags, da die Linie 310 samstags im 15-Minuten Takt fährt, wohingegen sie werktags nur im 20-Minuten Takt fährt.

Ryokan (StraßenbahnFanBobo2003)

#2 RE: [BO/WIT] Ein Samstag entlang der 310 - Teil 1 von Kay Joecken 04.04.2019 11:45

avatar

Schöne Bilder von dir!

Die Variobahnen sind aber echt sauber... *hust*... das mit der 310 ist tatsächlich so, dass samstags ein besserer Takt angeboten wird? Hab noch nicht nachgeschaut, würde mich jedoch stark wundern. ^^

#3 RE: [BO/WIT] Ein Samstag entlang der 310 - Teil 1 von H. Norfried V. 04.04.2019 11:49

Zitat von Ryokan Yamakata im Beitrag #1
12) Zwischen den Haltestellen Unterstraße und Wattenscheider Straße teilt sich die Linie 302 zusammen mit der Linie 310 die Gleise.
So gibt es hier mal ausnahmsweise ein Foto von einer Variobahn, welcher auf der Linie 302 unterwegs war.

Ist dir eigentlich aufgefallen, dass du links im Bild als Kontrast zur modernen Bahn auch einen Oldtimer erlegt hast?

#4 RE: [BO/WIT] Ein Samstag entlang der 310 - Teil 1 von Dominik Wendt 05.04.2019 09:11

Zitat von Kay Joecken im Beitrag #2

Die Variobahnen sind aber echt sauber... *hust*... das mit der 310 ist tatsächlich so, dass samstags ein besserer Takt angeboten wird? Hab noch nicht nachgeschaut, würde mich jedoch stark wundern. ^^

Ja, die 310 hat samstags tatsächlich den besseren Takt - wenn auch im Wittener Abschnitt zeitlich deutlich beschränkter als im Bochumer Abschnitt.

Die Sache mit dem besseren Angeboten an Samstagen kann aber auch die Ruhrbahn, wo ich nur an solchen Geschichten wie die 194 oder 166 denken muss.

Zum Thema "saubere" Variobahnen: Das ist tatsächlich Teil der Beklebung - passt aber auch sonst ziemlich gut zu den Variobahnen: häßlich und unkomfortabel

#5 RE: [BO/WIT] Ein Samstag entlang der 310 - Teil 1 von Stefan B. 05.04.2019 10:53

Wegen des Taktes:
umgekehrt fährt die 302, die ein ganzes Stück parallel fährt, sa. nur alle 15 min statt wie Mo-Fr alle 10 min

ergibt zusammen

Beispiel
Mo-Fr ab Wattenscheider Str. Richtung Bochum Hbf

11.00 h - 310
11.04 h - 302
11.14 h - 302
11.20 h - 310
11.24 h - 302

Sa.

11.07 h- 310
11.14 h - 302
11.22 h - 310
11.29 h - 302

#6 RE: [BO/WIT] Ein Samstag entlang der 310 - Teil 1 von Kay Joecken 06.04.2019 10:46

avatar

Der Takt erinnert mich an bisschen an die S8... werktags 20/40 wenn man weiter als Wuppertal-Oberbarmen möchte, am Wochenende 30/30. :D Zum Glück ändert sich das bald bei der S-Bahn.

#7 RE: [BO/WIT] Ein Samstag entlang der 310 - Teil 1 von Lukas Gremer 07.04.2019 20:24

avatar

Zitat von Stefan B. im Beitrag #5
Wegen des Taktes:
umgekehrt fährt die 302, die ein ganzes Stück parallel fährt, sa. nur alle 15 min statt wie Mo-Fr alle 10 min

ergibt zusammen

[...]




Dazu sei aber noch angemerkt das Mo-Fr jede zweite Variobahn schon in Laer Mitte endet.
Heißt, die Neubaustrecke nach Langendreer wird nur im 20-Minuten-Takt bedient.
Samstag fahren dann alle Bahnen durch, also 15-Minuten-Takt nach Langendreer.
Noch „lustiger“ wird es, wenn man sich den Mo-Fr Fahrplan der Linie 308/318 anschaut

Gruß,
Lukas

Xobor Xobor Community Software