#1 [MH] Stadtrat von allen guten Geistern verlassen von Lukas Gremer 23.05.2019 17:54

avatar

Mahlzeit,

Es klingt wie eine Postillion-Nachricht, aber leider ist es wahr: Der Stadtrat Mülheim möchte am kommenden Dienstag den neuen NVP ab 2023 beschließen. Zwar ist es bis jetzt nur ein Entwurf, aber es gilt als sehr wahrscheinlich, dass der Vorschlag angenommen wird.
Dort sind diverse Angebotskürzungen vorgesehen.
Alleine im U-Strab-Bereich:

Linie 901: Entfällt auf Mülheimer Seite komplett und wird durch Metrobus E-Borbeck <-> MH Hbf <-> DU Zoo/Uni ersetzt.

Linie 102: Abschnitt Broich Friedhof - Uhlenhorst wird eingestellt, U-Bahnhöfe Schloss Broich und Aktienstraße sollen zu Geisterbahnhöfen werden (dadurch wird 1 Kurs zusätzlich eingespart)

Linie 104: Entfällt komplett und wird im Norden durch Metrobus von Duisburg Zoo/Uni kommend ersetzt. Kahlenbergstrecke entfällt ersatzlos bzw. durch „On-Demand-Bus“

Linie 112: Abschnitt Tilsiter Str. - Hauptfriedhof Ersatz durch Bus

Linie U18: Verlängerung durch den Ruhrtunnel bis Hochschule Ruhr West, künftig 20-Minuten-Takt zwischen Eichbaum (?) und und Mülheim Hbf bzw. Hochschule Ruhr-West

Einzig ausgebaut wird in dem Entwurf die 752, diese soll künftig alle 15 Minuten fahren statt bisher alle 60. Allerdings ersetzt diese dann 4-5 andere Buslinien.

Zudem soll vor 6:30 und nach 17:30 ein 30-Minuten-Grundtakt auf allen Linien gelten.

Dazu noch hier ein Artikel des Mülheimer Stadtspiegels (der WAZ-Artikel ist mit Bezahlschranke):
https://www.lokalkompass.de/muelheim/c-p...mmiert_a1141500

Meiner Meinung nach ist das in Mülheim mittlerweile ein einziges Affentheater. Am besten sollte der OB zur Nuzung des ÖPNV verpflichtet werden, dann merkt er mal wie beschissen es für die Pendler ist. Wer so ein Scheiß beschließt hat sie doch wohl nicht mehr alle! Der Oberhammer ist ja, das die Grünen dieses Konzept mittragen wollen.

Mit aufgebrauchten Grüßen,
Lukas

#2 RE: [MH] Stadtrat von allen guten Geistern verlassen von Kay Joecken 23.05.2019 19:21

avatar

Dass sich im Jahre 2019 ernsthaft noch Unternehmen und Kommunen die Frage stellen wie sie schnellstmöglich ihre Straßenbahn loswerden, während andere Gemeinden deren Einstellungen und Abschaffungen hinterhertrauern und diverse Reaktivierungen planen. Ohne Worte! Wahrscheinlich fahren beim NVP 2030 wieder Pferdekutschen durch Mülheim.

#3 RE: [MH] Stadtrat von allen guten Geistern verlassen von Marius D. 23.05.2019 19:29

avatar

Pferdekutschen? Wohl eher dann überhaupt nichts mehr.

#4 RE: [MH] Stadtrat von allen guten Geistern verlassen von Dominik Wendt 23.05.2019 22:33

Der 20er-Takt der U18 ist schon ab der Wickenburgstraße geplant.

Zum NVP Mülheim und Mülheim generell: Reißt die Stadt ab oder löst sie in verschiedenen Städte auf. Dann hätte dieses ganze Schmierentheater (Nicht nur der Nahverkehr ist in Mülheim dezent problematisch.) endlich mal ein Ende...

#5 RE: [MH] Stadtrat von allen guten Geistern verlassen von Lukas Gremer 24.05.2019 14:06

avatar

Na toll, sehr vorteilhaft für die Leute die zum Rhein-Ruhr-Zentrum wollen...

Ich bin ja gespannt wie lange Essen dieses Affentheater noch mitmacht...

Gruß,
Lukas

#6 RE: [MH] Stadtrat von allen guten Geistern verlassen von Markus Ü. 25.05.2019 01:39

avatar

Die Ausführungen im 1. Beitrag sind offenbar nicht ganz korrekt. Ich habe nicht gelesen, dass die Haltestelle Aktienstraße tief geschlossen werden soll. Das "Konzept" hat so viele negative Highlights, auch im Busverkehr, dass hier nur mal eine Auswahl aufgelistet ist:

- 102: Uhlenhorst, Waldschlößchen, Buchenberg, Bessemerstraße, Talstraße (ohne jeden Ersatz), Heuweg und Schloß Broich werden geschlossen. Hintergrund ist, dass man einen Umlauf einsparen will. Da die Kürzung der Linie allein nicht ausreicht und zudem die Weiche hinter der Haltestelle Broich Friedhof liegt (die Bahn muss zum Wenden also vorfahren), mussten eben 4 weitere dran glauben. Geplant ist für 6-17:30 Uhr alle 15 Min., sonst alle 30 Min.

- 104: Entfällt komplett, nach Borbeck soll ein Metrobus fahren, den Kahlenbergast übernimmt der Bus 130, fährt aber durchgehend nur alle 30 Min.

- 112: Auch hier soll ein Umlauf eingespart werden. Da sich die Stoag weigert, auf ihrem Stadtgebiet auch nur eine Haltestelle aufzugeben, wurde eben in Mülheim der Rotstift angesetzt. Es fallen Hauptfriedhof, evtl. Tilsiter Straße (Endhaltestelle soll hier oder Oppspring werden), Weißenburger Straße, Rathausmarkt, Sandstraße, Mülheim West und Dümptener Straße weg. Taktzeiten sollen wie bei der 102 sein

- U18: auf Mülheimer Gebiet nur noch alle 20 Min., jede 2. Bahn endet an der Wickenburgstraße

- Gestrichen werden die Buslinien 122, 128, 131, 134, 135, 136, 138, 151 und 753, es bleiben noch 124 (verkürzt auf Hbf-Wehrstraße und nur noch alle 30 Min.), 129 (dichterer Takt, aber ersatzlose Streichung mehrerer Haltestellen in Heißen), 130, 133 (keine Fahrten Hbf-Heidkamp mehr und Saarner Kuppe-Hbf nur noch alle 15 statt alle 10 Min.), 752 (dichterer Takt, ersetzt aber im Wesentlichen den 131 und den Nordast vom 134) und Metrobus (ersetzt die 104 und 901) -> 6 Buslinien, davon 2 grundsätzlich nur alle 30 min. bei einer Stadt mit über 170 000 Einwohnern

- 4 Bedarfslinien, die 6-9 und 13-18 Uhr alle 60 Min., sonst alle 120 Min. fahren sollen. Eine soll Broicher Waldweg - Friesenstraße fahren. Derzeit fährt das der 122 alle 20 Min. auf direktem Weg, künftig geht das deutlich seltener und zudem mit wahrscheinlich 2 km Umweg durch den Speldorfer Süden (meines Wissens Wohngebiet mit überwiegend 30er-Zone, kostet also locker 5 Minuten), um auch einen "Ersatz" für den gestrichenen Linienast des 124 zu bieten

#7 RE: [MH] Stadtrat von allen guten Geistern verlassen von H. Norfried V. 29.05.2019 11:12

Zitat von Markus Ü. im Beitrag #6

- 112: Auch hier soll ein Umlauf eingespart werden. Da sich die Stoag weigert, auf ihrem Stadtgebiet auch nur eine Haltestelle aufzugeben, wurde eben in Mülheim der Rotstift angesetzt. Es fallen Hauptfriedhof, evtl. Tilsiter Straße (Endhaltestelle soll hier oder Oppspring werden), Weißenburger Straße, Rathausmarkt, Sandstraße, Mülheim West und Dümptener Straße weg. Taktzeiten sollen wie bei der 102 sein

Das kann man den Oberhausenern (die STOAG ist hier doch auch nur ausführendes Organ) kaum übel nehmen, schließlich bezahlen die für den Betrieb auf ihrem Stadtgebiet selbst.

Dass die Grünen bereit sind, sich darauf einzulassen, wundert mich nicht. Die haben schon früher auf allen Ebenen (Bund, Länder, Kommunen) Kröten geschluckt oder gar befördert, die eigentlich aus Prinzip nicht hinzunehmen sein sollten. Zum Beispiel den Kosovokrieg auf Bundesebene oder in Baden-Württemberg Stuttgart 21 oder die Dieselthematik, in NRW die Genehmigungen für Garzweiler und Hambach. Da sie zumindest in Teilen auch der Sparideologie der schwarzen Null huldigen, passt es ins Bild, den ÖPNV in einer Großstadt dieser zu opfern. Ist anscheinend wichtiger als das Klima.

#8 RE: [MH] Stadtrat von allen guten Geistern verlassen von Markus Ü. 01.06.2019 22:37

avatar

Im Lokalkompass ist vor wenigen Tagen erneut im Artikel erschienen: https://www.lokalkompass.de/muelheim/c-p...5373?ref=curate

Demnach sollen die angedachten Bedarfslinien zu den Stunden 6, 7, 8, 9, 11, 13, 14, 15, 16, 17, 18 verkehren und dann gar nicht mehr. Das macht 11 Fahrten pro Tag und einen halben Tag gar nichts. Da derzeit samstags das Nachtnetz bis 7:30 Uhr, sonntags bis 8:30 Uhr gefahren wird, stellt sich die Frage, ob hier die betroffenen Stunden wegfallen.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz