#1 [BO/E]: Regiotram zwischen Bochum und Essen - Was haltet ihr davon? von Lukas Gremer 19.05.2020 19:39

avatar

Guten Abend!

Kürzlich habe ich einen Vorschlag von Herrn Dr. Steude aus Bochum entdeckt, der wie ich finde sehr viel Potenzial birgt (Link).
Dort wird eine RegioTram, wie sie auch in Kassel verkehrt für die Strecke Essen Berliner Pl. - Kray Nord - BO-Günnigfeld - Jahrhunderthalle - Bochum Hbf vorgeschlagen.

https://www.lokalkompass.de/bochum/c-pol...igfeld_a1282890

Ich persönlich befürworte den Vorschlag, da er aus meiner Sicht die Attraktivität für die Pendler in Günnigfeld massiv steigern könnte. Allerdings würde ich das Ganze als Hochflurbahn planen, welche mit der Essener Stadtbahn kompatibel wäre, um sich nicht zusätzlich zur meterspuriegen Straßenbahn und Hochflurstadtbahn noch ein drittes System ins Haus zu holen. Dazu müssten Zweisystemfahrzeuge beschafft werden, welche von den Grundmaßen her den B80C/B100S ähnlich sind und Schiebetritte (zur Spaltüberbrückung an DB-Bahnsteigen) verbaut haben. Neben der von Herrn Dr. Steude angedachten Linie vom Berliner Platz nach Bochum gäbe es noch unzählige Möglichkeiten das Ganze zu erweitern, wenn man erst einmal ein Verknüpfungspunkt zwischen dem DB- und dem EVAG-Netz geschaffen hat. Vorallem könnte das südlastige Essener Stadtbahnnetz auf diese Weise auch neue Nordäste bekommen.

In abgespeckter Form könnte langfristig so doch noch die einst geplante, durchgehende Stadtbahn Rhein-Ruhr realisiert werden.

Hierzu mal ein mögliches Netz (ohne Meterspurstrecken, Stadtbahn DO unvollständig):



U11: wie bisher

U17: Hatzper Straße - Margarethenhöhe - Essen Hbf - Berliner Platz - Kray Nord Bahnhof - Gelsenkirchen/Wattenscheid - Jahrhunderthalle - Bochum Hbf (hoch)

U18: Mülheim Hbf - Rhein-Ruhr-Zentrum - Essen Hbf - Berliner Platz - Altenessen Bahnhof - Karlsplatz

U35: Recklinghausen Hbf - RE-Hillerheide - Herne Bf - Bochum Hbf (tief) - Hustadt TQ - Langendreer (S) [- DO-Hombruch - Reinoldikirche - Brügmannplatz]

RB46: GE-Feldmark - GE-Schalke Süd - Gelsenkirchen Hbf - Wanne-Eickel Hbf - BO-Riemke - BO Hbf (hoch)

U42: Bochum Hbf - Langendreer (S) - DO-Hombruch - Reinoldikirche - Brügmannplatz - Schulte-Rödding - Grevel

Ich würde mal gerne wissen, wie ihr zu meinem Vorschlag steht, was ihr ggf. anders machen würdet?

Gruß,
Lukas

#2 RE: [BO/E]: Regiotram zwischen Bochum und Essen - Was haltet ihr davon? von Martin Sch. 31.05.2020 12:23

avatar

Nice to have, aber vorerst weder vordringlich nötig noch finanzierbar.

Wenn irgendwann mal die Corona-Krise vorbei ist, werden wir feststellen, dass wir froh sein können, daß die wenigen (Steuer-) Gelder , die dann noch für den ÖPNV/SPNV "übrig" sind, gerademal ausreichen, im Ruhrgebiet den Status Quo zu erhalten bzw. längst geplante Strecken, Bahnhofsumbauten, etc. umzusetzen.

Ich halte diese Idee vom Grundsatz her nicht für eine Schnapsidee und würde den Einwohnern von Wattenscheid, Bochum etc. diese Verbindung auch gönnen, aber folgende Projekte halte ich im VRR für vordringlicher und mit einem einem höheren Nutzen versehen:

Hier nur einige Beispiele, also eine unvollständige Liste:

1) Reaktivierung der Hamm-Osterfelder Bahn zwischen OB-Osterhausen - Hamm, nicht nur bis Recklinghausen

2) Reaktivierung der sog. Walsum-Bahn von Oberhausen bis mind. Voerde, besser sogar wieder bis Wesel

3) Elektrifizierung Wesel - Bocholt (längst geplant, verschiebt sich aber andauernd)

4) Elektrifizierung Millingen - Xanten

5) Verlängerung S 28 von Kaarst nach Viersen (eine Verlängerung Viersen - Venlo halte ich nicht für erforderlich)

6) Erhalt des jetzigen Mülheimer Strabnetz, keine weiteren Amputationen

7) Lückenschluß bzw. Verlängerung der in Essen-Frintrop und/oder Essen-Dellwig endeneden Strablinien mit dem Oberhausener "Netz" im Bereich Centro/Neue Mitte

8) Wiederaufbau und Verlängerung der Strablinie Krefeld Hbf - Krefeld Eisstadion (040)

9) Wiederaufbau Strablinie DU-Ruhrort - DU-Homberg - Moers

10) Verlängerung RB-Linie MG Hbf - Dahlheim nach Roermond

Ich weiß, die Liste ist unvollständig, und nach Corona wird sich zeigen, ob das Prestigeprojekt "RRX" weiterläuft oder abgespeckt wird.

Auch bin ich mir bewußt, dass die genannten Projekte aus tlw. unterschiedlichen "Töpfen" bezahlt werden.

Frohe Pfingsttage wünscht

Martin

-

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz