#1 [BO/WAN] Rot-weißes Gastspiel auf der 316 (m5B) von Lukas Gremer 23.09.2020 21:09

avatar

Guten Abend,

heute kam es, mehr oder weniger überraschend zum Einsatz des letzten rot-weißen M6S-Triebwagens 311 auf der Linie 316.
Eigentlich hätte ich ja zuhause für die Physik-Klausur morgen lernen müssen, aber dieses Angebot war dann doch zu verlockend, als das ich hätte nein sagen können...


Bild 1: Zunächst fuhr ich zur Eickeler Straße, wo ich den Wagen auf seiner letzten Fahrt aus Wanne-Eickel nach Bochum ablichten konnte. Beinahe hätte die Sonne dieses Bild zerstört (Schatten), aber zum Glück hatte sie sich rechtzeitig wieder verzogen.


Bild 2 habe ich eigentlich anders geplant, aber da der Wagen doch etwas eher als erhofft von der Heinrichstraße zurückkam, musste dieses hier reichen. (Bitte nicht wundern, die Anzeige war wohl etwas müde...)


Bild 3: Anschließend ging es mit dem Wagen auch wieder zurück zum Bodelschwighplatz (das Fahrgnügen sollte ja schließlich nicht zu kurz kommen ). Dort entstand dieses Motiv, was leider notgedrugen im Hochformat aufgenommen (und anschließend bearbeitet) wurde. Daher bitte ich über die leichte Unschärfe hinwegzusehen.


Bild 4: Als letztes nahm ich den gebürtigen Düsseldorfer in der 90°-Kurve zwischen den Haltestellen Kolpingplatz und Rottmannstraße ins Visier...


Bild 5: Damit es nicht ganz so monoton wird, gibt es abschließend noch ein anderen rot-weißen, der mich anschließend nachhause chauffierte, im Gelsenkirchener Hauptbahnhof auf Gleis 25 zu bewundern.

Gruß,
Lukas

#2 RE: [BO/WAN] Rot-weißes Gastspiel auf der 316 (m5B) von Kay Joecken 26.09.2020 18:06

avatar

Immer noch Personalmangel bei Abellio, soso...

#3 RE: [BO/WAN] Rot-weißes Gastspiel auf der 316 (m5B) von Lukas Gremer 27.09.2020 12:24

avatar

Moin!

Ich denke mal eher, Abellio hat Fahrzeugmangel. Ein Lint 41 für die RB32 (jetzt RE19a) zwischen Wesel und Bocholt wird zusätzlich benötigt, da die Strecke eigentlich zur Betriebsübernahme von DB Regio -> Abellio elektrifiziert sein sollte. Da dieser entsprechend auf der RB46 fehlt, wird dort ein Leih-Lint von der DB oder ein Flirt eingesetzt.

Gruß,
Lukas

#4 RE: [BO/WAN] Rot-weißes Gastspiel auf der 316 (m5B) von Ryokan Yamakata 29.09.2020 00:13

Heute (28.09.) war der M6S 311 auch auf der Linie 316 im Einsatz - ebenfalls mit der Beschilderung als Linie 306!

#5 RE: [BO/WAN] Rot-weißes Gastspiel auf der 316 (m5B) von Dennis Kunert 29.09.2020 21:40

Normalerweise sind Lint's auf der RB46 eher die Ausnahme. Vor zwei Wochen war einer der eigenen drauf. Sonst nur Flirt's.

#6 RE: [BO/WAN] Rot-weißes Gastspiel auf der 316 (m5B) von Lukas Gremer 30.09.2020 22:09

avatar

Mittlerweile ja, im Verkehrsvertrag sind aber Lint 41 bzw. allgemein VT vorgesehen. Die Flirt-Einsätze sind also streng genommen nicht vertragskonform. Dem VRR dürfte das aber relativ egal sein, da beide Fahrzeugtypen von der Kapazität annähernd gleich sind.

@Ryokan Yamakata Die Einsätze auf der 316 habe ich mitbekommen, trotzdem Danke für den Hinweis!
Die M-Wagen werden wir ab November relativ häufig wieder auf anderen Linien sehen, solange die Variobahnen 143-150 (Optionsfahrzeuge für das Netz2020) noch nicht da sind.
Laut internen Informationen ist der Einsatz dann aber auf der Linie 318 vorgesehen. (Sollte eigentlich auch intern bleiben, aber da es von anderen auf Instagram eh schon breitgetreten wurde macht das jetzt den Braten auch nicht fett...)

Gruß,
Lukas

#7 RE: [BO/WAN] Rot-weißes Gastspiel auf der 316 (m5B) von Ryokan Yamakata 30.09.2020 22:11

Fuhren jemals auf der 308/318 M6S? Auf der 306 find ich sie passender, noch besser wär natürlich 301...

#8 RE: [BO/WAN] Rot-weißes Gastspiel auf der 316 (m5B) von Lukas Gremer 30.09.2020 23:36

avatar

Um es vorwegzunehmen: Ja, wurden sie!

In den 1970ern fuhren die M6S überwiegend auf der 308/318 und den Bochumer Kursen der 302. Dort wurden sie auch dringend gebraucht, da zur Tunneleröffnung (Ruhrstadion - Bergmannsheil) 1974 noch keine GT6 mit Zugsicherung nachgerüstet waren und somit nicht im Tunnel fahren durften. 301, 306, 310 und die Gelsenkirchener Kurse der 302 waren deshalb klassische GT6-Reviere, zu dem Zeitpunkt hatte der Betriebshof in Gelsenkirchen auch keine M6 beheimatet, weil die alle in Bochum gebraucht wurden.
Als 1984 in Gelsenkirchen der Tunnel (Rheinelbestraße - Musiktheater) eröffnet wurde änderte sich dies, weil jetzt mehr Fahrzeuge mit Zugsicherung benötigt wurden. Da mittlerweile die M6C ausgeliefert worden waren, konnte Bochum einige M-Wagen nach Gelsenkirchen abgeben. Weil diese M-Wagen aber nicht ausreichten, entschloss man sich, zusätzlich einige GT6 mit Zugsicherung auszurüsten. Die Gelsenkirchener GT6 ohne Zugsicherung konnten ab 1984 nur noch auf den Linien 305, 306 und 310 (Strecken ohne Tunnel) eingesetzt werden und wurden deshalb nach Bochum abgegeben.

Mit der Auslieferung der MGT6D wurden die M6 in den 1990ern dann auf die 301/306/310 verdrängt, wo sie wiederum die GT6 ablösten.
Hatte damals den Hintergrund, dass es auf diesen Linien noch etliche Haltestellen gab, die nicht für 30 Meter lange Niederflurwagen ausgebaut waren.

So viel zur Geschichte der Bogestra...

Gruß,
Lukas

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz