#1 ADAC Monitor "Mobil in der Stadt" von H. Konrad R. 15.02.2021 09:58

avatar

Die Problemstellung war hier http://www.moebahn.de/t13787f101-NEW-Verbesserungen-im-innerstaedtischen-Nahverkehr.html in der Vergangenheit auch schon Thema - jetzt aber mal mit Daten untermauert:

ADAC Monitor "Mobil in der Stadt": Münster und Rostock Spitze
29.01.2021
... Video ...

Eine große Online-Umfrage in 29 mittleren Großstädten zeigt, wo Autofahrer, Radfahrer, Fußgänger und ÖPNV-Nutzer zufrieden sind und wo nicht.

Befragt wurden Einwohner, Pendler und Besucher

Münster bei Auto, Fahrrad und Fußgängern vorn

Schlusslicht des Rankings ist Mönchengladbach

...
Nur beim ÖPNV schnitten vier andere Städte besser ab als Münster. Sieger ist hier Rostock, das im Gesamtranking auf dem zweiten Platz landete. Schlusslicht ist Mönchengladbach, Vorletzter Krefeld.
...
Den größten Nachholbedarf bei Angeboten für Radfahrer haben Krefeld und das weit abgeschlagene Schlusslicht Mönchengladbach.

Pünktlichkeit und gute Verbindungen – das schätzen Bus- und Bahnfahrer
...
Auf Platz zwei bei der ÖPNV-Zufriedenheit liegt Erfurt. Die Stadt ist Teil des größten zusammenhängenden Verkehrsverbunds in Thüringen. Auf den Plätzen drei und vier rangieren Freiburg und Magdeburg, Schlusslichter sind Mönchengladbach und Wuppertal.
...

https://www.adac.de/verkehr/standpunkte-...Id=quer.monitor

#2 RE: ADAC Monitor "Mobil in der Stadt" von Raimund R. 16.02.2021 15:39

avatar

ohne Worte aber sagt alles.

Doch interessiert das ie SUPER Politiker doch nicht. Und warum? Richtig die werden überall hingefahren mit Caufeur Service auf Kosten des Steuerzahlers, aber wollen den ÖPNV kennen???

#3 RE: ADAC Monitor "Mobil in der Stadt" von Lukas Gremer 22.02.2021 13:48

avatar

Hallo!

Im Großen und Ganzen ist das Ergebnis jetzt keine große Überraschung.

Mönchengladbach braucht dringend den Ausbau von schienengebundem ÖPNV und dabei denke ich vor allem an eine Straßenbahn (z.B. Verlängerung 042 KR-Stahldorf <-> Willich <-> MG-Neuwerk <-> M'Gladbach).
Die West-Verlängerung der S28 nach 4sen ist hier nur ein Tropfen auf den heißen Stein, denn für den großen Wurf reicht es nicht.

Selbiges gilt auch für Münster, wo das Busnetz förmlich am überlaufen ist. Münster profitiert im Ranking immerhin vom vergleichsweise sehr hohen Ausbaustandard beim Radwegenetz.

Gruß,
Lukas

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz