Seite 1 von 3
#1 [SWK] Die neue Straßenbahn von Alexander Schmitz 15.05.2009 08:06

avatar

Im Herbst soll die erste von 19 Straßenbahnen in Krefeld ankommen.

Die Köpfe der Stadtwerke Krefeld nehmen schon mal im Führerhaus Stellung ein. Ulrich Hahnen und Carsten Liedtke, Aufsichtsratschef und Geschäftsführer SWK, besichtigen das Bombardier-Werk in Aachen. Dort sind viele Hände damit beschäftigt, die 19 neuen Straßenbahnen mit dem extra niedrigen Einstieg für Krefeld zu bauen.

45 Millionen Euro investieren die SWK in die Niederflurbahnen. Das ist viel Geld. Entsprechend groß war der Empfang der SWK-Spitze bei Bombardier: Willkommensschild, fünf Führungskräfte und zwei Präsentationen.

Mitarbeiter der SWK begleiten die Produktion in Aachen

Dass die SWK das Aachener Werk besuchen, ist indes nichts Besonderes: Burkhard Kuphal, stellvertretender Betriebsleiter der SWK Mobil, und seine Mitarbeiter sind oft dort und begleiten die Produktion. Nicht nur für diese Zusammenarbeit dankt Liedtke, sondern auch dafür, dass die Bahnen in Aachen gebaut werden, nicht wie vorgesehen in Bautzen: „Der Auftrag bleibt nicht nur in NRW, sondern auch in der Region.“

Nicht von ungefähr weist weist Wolfgang Pape, General Manager von Bombardier Aachen, in seiner Präsentation darauf hin, dass unter den 756 Bombardier-Mitarbeitern 1,1 Prozent Krefelder sind. Noch anderthalb Jahre nach der Entscheidung für Bombardier – und damit auch gegen den Bewerber Siemens aus Uerdingen –, ist die Mühe groß, die alten Wogen zu glätten. Beim „Probesitzen“ haben die Krefelder, darunter WZ-Leser, mehrheitlich für den „Flexity Outlook“ von Bombardier gestimmt.

In der Halle werden 30 bis 40 Kilometer Kabel in jede Bahn eingebaut. Dazu schickt Vossloh Kiepe aus Düsseldorf eigene Leute nach Aachen. Acht Prozent der 500 Angestellten seien aus Krefeld.

Die Köpfe der Bahnen bekommen gerade ihr Innenleben, während die weiß-rote Außenhaut schon ein bisschen seidenstädtisch anmutet. „Eine Straßenbahn ist kein Produkt, das man von der Stange kauft“, sagt Klaus Baur, Vorsitzender der Bombardier-Geschäftsführung.

Die Krefelder konnten sich vieles aussuchen. Der Boden der Wagen ist zum Beispiel dunkelgrau, aber mit weißen Sprengeln übersät. „Der Kontrast ist wichtig für Sehbehinderte, so können sie das besser wahrnehmen“, erklärt auch hier Kaphul. Aus diesem Grund seien auch die Anzeigen nicht gelb, sondern amberfarben. Lange habe er mit den Behindertenverbänden beraten, um die neue Straßenbahn so optimal wie möglich einzurichten. Komfort wird großgeschrieben im Wettbewerb gegen den PKW.

An der zweiten Station in der Halle setzt ein Arbeiter gerade das Dachmodul unter Wasser, um zu sehen, ob die Nähte dichthalten. Checklisten kleben an den Teilen mit Platz für die Unterschrift, die ihr OK gibt.

Alles geht nach Plan: Im Juli soll der erste Zug auf das Fahrzeuggestell aufgesetzt, Ende August dann die Bahn von den SWK im Werk abgenommen werden. Dann geht’s nach Krefeld. Erst dort kann sie die dynamischen Tests durchlaufen, etwa eine Vollbremsung mit Ladung. Die einen Meter schmale Spur gibt es in Aachen nicht.

Diese Tests werden rund sechs bis acht Wochen dauern. Weitere vier bis sechs Wochen nimmt die Prüfung der Technischen Aufsichtsbehörde in Anspruch. Erst mit deren Betriebserlaubnis darf die Bahn auf Krefelds Straßen fahren – vermutlich im Dezember.

Noch ist viel zu tun, bis die Neuen die 40 Jahre alten Schätzchen ersetzen. Die Fahrer müssen geschult werden und die Werkstatt braucht ein Lifting. Denn bei den Niederflurbahnen ist die Technik nicht unten, sondern im Dach untergebracht.

Quelle und Bilder: http://www.wz-online.de/?redid=521892

#2 RE: [SWK] Großer Bahnhof bei Bombardier von Andreas Beeck 16.09.2009 15:47

avatar

Bei DSO ist soeben ein Bildbericht erschienen, der die Anlieferung der ersten neuen Niederflurbahn zeigt.

Der Wagen kam per Bahn und stand heute früh noch auf Bahnwaggon verladen in Krefeld-Uerdingen.

Hier der Link zum DSO-Beitrag: http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?5,4447490

#3 RE: [SWK] Großer Bahnhof bei Bombardier von Kay J. 16.09.2009 15:48

[9]

#4 RE: [SWK] Großer Bahnhof bei Bombardier von Dominik Wendt 16.09.2009 16:58

Da wird es bald einen neuen Grund geben meine Touren durch den VRR auch durch Krefeld zu führen...[11][11][9]

#5 Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Markus Esters 16.09.2009 19:20

http://www.wz-online.de/?redid=631053

#6 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Alexander Schmitz 16.09.2009 19:21

avatar

Schau mal hier: http://www.moebahn.de/t4196f7-SWK-Grosse...Bombardier.html

#7 Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Markus Esters 16.09.2009 19:22

http://www.wz-online.de/?redid=631053

#8 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Andreas Beeck 16.09.2009 19:22

avatar

Aber Gott sei Dank mit 2+1 Bestuhlung innen drin. Danke liebe SWK für den guten Service wie immer... [38]

#9 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Alexander Schmitz 16.09.2009 19:24

avatar

Da ist man von den neuen Variobahnen der BOGESTRA leider anderes gewöhnt.

#10 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Andreas Beeck 16.09.2009 19:33

avatar

Zitat von Alexander Schmitz
Da ist man von den neuen Variobahnen der BOGESTRA leider anderes gewöhnt.



Jepp, die Dinger sind ne Zumutung...

#11 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Alexander Schmitz 16.09.2009 19:35

avatar

Gut, dass die Rheinbahn beim Thema Bestuhlung in Straßen- und Stadtbahnen ähnlich kundenfreundlich ist wie die SWK.

#12 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Alexander Schmitz 17.09.2009 10:01

avatar

Moderne Zeiten für Krefeld: Die erste neue Niederflurstraßenbahn wird geliefert

Im Dezember 2007 hatte die SWK MOBIL angekündigt: Die erste neue Straßenbahn in Niederflurtechnologie in Krefeld wird im Herbst angeliefert. Diese ist nun pünktlich in Krefeld gelandet. Die SWK investiert rund 45 Millionen Euro in insgesamt 19 neue moderne Niederflurstraßen-bahnen. Dies ist die größte Investition der SWK MOBIL der letzten Jahre.

Mit den neuen Fahrzeugen wird den Krefeldern erstmals auch ein stufenloser Einstieg in die Straßenbahnen ermöglicht, was bei den SWK-Bussen zwischenzeitlich Standard geworden ist. „Unsere Entscheidung für das Modell der Firma Bombardier deckt sich mit dem mehrheitlichen Wunsch der Bürgerinnen und Bürger bei der Präsentation im Juni 2007 auf unserem Betriebshof“, erläutert SWK Vorstandsmitglied Carsten Liedtke.

Damals hatten sich von knapp 1000 Besucher, rund 59 % für das Modell des Weltmarktführers Bombardier entschieden. Neben dem anspre- chendem Design wurde besonders die große Geräumigkeit, der Sitzkomfort und die durchgängige Stufenlosigkeit von den Besuchern gelobt.

Die neue Krefelder Straßenbahn basiert auf dem bewährten Flexity-Outlook-Konzept, das u.a. auch in Genf, Brüssel, Valencia, Augsburg und Alicante eingesetzt wird.

„Die gesamte Produktion der Krefelder Straßenbahn findet in NRW statt. Das elektrische Gesamtsystem von Vossloh-Kiepe stammt aus Düsseldorf, die Fahrwerke werden von Bombardier am Standort Siegen und der Zusammenbau im Bombardierwerk in Aachen durchgeführt“, erläutert Martin Cirener, Vorstandsvorsitzender der SWK.

Mehr Komfort

„Wir wollen unseren Fahrgästen mehr Komfort bieten und mit diesen neuen Fahrzeugen auch ins-besondere dem Anspruch an wachsender älteren Bevölkerungsschicht gerecht werden“, so Martin Cirener. Die Straßenbahn ist 30 m lang, 2,30 m breit und umfasst 52 Sitze sowie 106 Stehplätze. 4 Motoren à 142 PS treiben die Bahn voran, die mit 300 mm über eine sehr geringe Einstiegshöhe verfügt. Darüber hinaus hat sie breite doppelflügelige Außenschwenktüren.

„Ein großzügiges Raumgefühl erwartet den Fahrgast sowie ein klimatisierter Fahrgastraum. Die Straßen-bahn verfügt zukünftig über eine Videoüberwachung und einen komfortablen Fahrerarbeitsplatz“, berichtet Guido Stilling, Geschäftsführer der SWK MOBIL. Außerdem ist diese 100-prozentige Niederflurstraßenbahn behindertengerecht. Sie verfügt über Behinderten-sitzplätze, einen Türöffnungstakter mit einer speziellen Symbolik für Sehbehinderte sowie einen Rollstuhl-/Kinderwagenplatz. Der Haltewunschtakter ist mit Blindenschrift ausgerüstet und die amberfarbende Außenanzeige kommt Sehbehinderten sehr entgegen.

Die Straßenbahn ist allerdings noch nicht sofort betriebsbereit und wird zunächst noch nicht auf Krefelds Straßen zu sehen sein.

„Da die Produktionsstätten in Aachen verkehrs-günstig liegen, haben wir gemeinsam mit dem Konsortium Bombardier – Vossloh-Kiepe festgelegt, die so genannte dynamische Inbetriebnahme in Krefeld durchzuführen. Ab sofort bis Ende Oktober wird die dynamische Inbetriebnahme der Straßen-bahn auf dem Betriebsgelände der SWK MOBIL erfolgen. Dies beinhaltet sämtliche Funktions-, Software- und fahrdynamische Prüfungen, die für die Fahrzeugtypzulassung notwendig sind“, ergänzt Burkhard Kuphal.

„Für November ist die technische Abnahme mit Abnahmebescheinigung durch die Technische Aufsichtsbehörde (TAB) vorgesehen. Das erste Fahrzeug zur Personenbeförderung soll noch in diesem Jahr seinen Dienst im Linienverkehr auf der Linie 044 und 041 aufnehmen. Wir gehen heute davon aus, dass die Auslieferung des letzten Fahrzeugs im August 2010 erfolgt“, ergänzt Guido Stilling.

Quelle: http://www.swk.de

#13 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Hubert Podolski 04.10.2009 18:59

avatar

Sobald ich die ersten neuen Straßenbahnen in Krefeld gesichtet hab poste ich Bilder hier rein ;-)

#14 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Alexander Schmitz 08.10.2009 18:03

avatar

Die erste steht doch schon laenger am Weeserweg.

#15 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Andreas Beeck 17.10.2009 10:53

avatar

Bei DSO gibt es die ersten Bilder von Testfahrten des neuen Krefelder Vehikulums: http://www.drehscheibe-foren.de/foren/re...749#msg-4490749

#16 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Kris Framke 18.10.2009 10:07

und leider hat sicxh schon der plastik bomber verabschiedet indem er in der werkstatt ist und wieder geflickt werden muss, am Donnerstag stand sie an der Rheinstr morgens um 8 und auf dem Bild sieht man am Poller kaputtes plastik, ist halt nen bild aus dem bus.

#17 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Alexander Schmitz 18.10.2009 10:11

avatar

Poller? Zerstörter Kunststoff? Wo?

#18 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Marcel Hilgers 18.10.2009 10:19

avatar

In Fahrtrichtung hinten rechts...

#19 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Kris Framke 18.10.2009 10:20

ja da wo dieses rote ding is mit dem pfeil der ne 180Grad drehung macht, bei dem unfall stand Pol, NEF und RTW

#20 RE: Heute erste neue Strassenbahn für die SWK geliefert von Alexander Schmitz 18.10.2009 10:20

avatar

Das sieht für mich so aus, als hätte der Wagen dort etwas von seiner Schutzfolie verloren.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz