#1 Ersatzkonzepte ab Fahrplanwechsel von Andreas Beeck 11.12.2009 18:42

avatar

Hier noch einmal eine kurze Übersicht (damit es nicht untergeht) über die privaten Betreiber mit Startschwierigkeiten und ihre Ersatzkonzepte:

* Hunsrückbahn: neuer Fahrplan wird komplett gefahren, allerdings kommt die DB BR218 mit Wendezug zum Einsatz. 2. Lokführer und Servicepersonal kommen schon von Rhenus Veniro.

* BerchtesgardenerLandBahn: Schienenersatzverkehr Bad Reichenhall <-> Berchtesgarden, normaler Fahrplan Freilassing <-> Bad Reichenhall. Zum Einsatz kommt ein Flirt von cantus und 2 Gtw 2/6 der Hessischen Landesbahn, die auch schon länger an cantus vermietet sind.
Einzige Züge nach Berchtesgarden sind damit die beiden IC Königssee mit ÖBB 1116 und die RE-Züge zur Zuführung / Abführung der IC-Garnitur, ebenfalls mit ÖBB 1116.

* eurobahn:
- RE3: Normalfahrplan, verkürzte Zuglängen möglich. In Dortmund Umstieg erforderlich (1 Zug je Richtung fährt durch), zwischen Hamm und Dortmund Ersatzverkehr durch DB Regio mit ET 426.
- RE13: Ausfall Hamm <-> Hagen, Ersatzverkehr für 6 Zugpaare (in der HVZ) Hagen <-> Mönchengladbach durch DB Regio mit 143+x-Wagen, Ersatzverkehr Venlo <-> Mönchengladbach durch DB Regio mit 111+n-Wagen nach Regelfahrplan.
Dieses Konzept für den RE13 gilt zunächst bis 23.12.2009, Verhandlungen mit anderen EVUs über weitere Ersatzverkehre laufen

#2 RE: Ersatzkonzepte ab Fahrplanwechsel von Bekir G. 11.12.2009 19:57

Weiß heißt eiegntlich EVU?

#3 RE: Ersatzkonzepte ab Fahrplanwechsel von Tim.W 11.12.2009 20:00

avatar

Eisenbahnverkehrsunternehmen :-)

#4 RE: Ersatzkonzepte ab Fahrplanwechsel von Andreas Beeck 13.12.2009 17:36

avatar

Ergänzung zur BLB:

Ersatzfahrzeuge vor Ort sind ein cantus-Flirt, zwei 642 der Vogtlandbahn und zwei Regioshuttler der Waldbahn.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz