#1 Streckenkunde im Schwarzwald von Kay J. 21.02.2010 03:49

Es war einst ein Freitag. Ich war mit meinem kleinen Familienunternehmen vorletzten Monat ins schöne Schiltach gezogen. Nicht viel los - aber überschaulich und idyllisch gleichermaßen. Nach dem ich meinen Job bei der Bahn in NRW aufgegeben hatte, beschloss ich meinem Beruf im Schwarzwald ebenfalls nach zu gehen. Ich wandte mich an die "guten" Privaten. Die "Ortenau S-Bahn" war die schnellste von Allen. Nach mehreren Wochen Ausbildung auf dem Führerstand eines Regio-Shuttles, war es dann am Freitagmittag soweit. Das erste Mal auf Strecke. Ich bekam die OSB87346 (Verstärkerzug) aus Freudenstadt und durfte den Kollegen in Schiltach ablösen und auf nach Offenburg fahren. Gesagt getan. Allerdings hatte ich damit nicht gerechnet. Man stellte mir einen vierfachen Traktionszug an den Bahnsteig...



Ich dachte mir: "Na gut, du willst nicht meckern, besser als gar nichts." Und los ging die Fahrt.. Nach knapp vier Kilometern steuerte ich meinen ersten Bahnhof im Schwarzwald an... Halbmeil. Das muss Ironie des Schicksals sein. Halbmeil kann nichts gutes bedeuten. Habe die doppelte Zuglänge, passe ich überhaupt an den Bahnsteig?



Es passte, aber der letzte Triebwagen schaffte es nicht ganz an den Bahnsteig, da ich wohl nicht die letztens 20 Meter des Bahnsteiges ausgenutzt hatte. Mein "Chef" saß mir im Nacken und war schon knallrot angelaufen. Innerlich hörte ich Stimmen, die mir einst auf der Oberbergischen Bahn Ohrwürmer verschafften. Nein, nicht das Hip-Hop-Gedudel aus den Handys der pubertierenden Dorfjugend, sondern das Schimpfen über die Bahn: "Sch**** Bahn" - na gut, war ja bei den Privaten. [28] Pünktlich ging es um 13:00 Uhr weiter. Nächster Halt sollte laut meines Streckenheftes "Wolfach" sein. Gedanklich dachte ich bei diesem "Stadtnamen" mehr und mehr an einen schlechten Film aus Skandinavien, wo Werwölfe übereinander herfallen. Bei der Einfahrt jedoch, geschah mir anders. Hier scheint ja richtig Leben zu sein. Es gibt sogar Lidl...



Mein Begleiter klopfte mir auf die Schulter, da ich gedanklich wohl in den Regalen des Discounters vertieft war... Und es passte in Wolfach an den Bahnsteig... Nur die Vierfachtraktion war mir immer noch nicht ganz Geheuer. Auf dem Bahnsteig ist ja wirklich nichts los..



Das erklärt dann mal meine Theorie zu skandinavischen Werwolf-Filmen [79]



Dann ging es weiter. Als nächste Stadt sollte die "rheinnahe Weltmetropole" Hausach angefahren werden.. Naja Holländer samt ihren Familienkutschen in bergischen Regionen? Das kenn ich noch.. [43]



Was ist das? Strom? Okay die Einfahrt von Hausach. Schon ungewohnt in einer weißen Kiste zu sitzen und von Drähten umzingelt zu sein..



Aber jetzt glaubte ich wirklich an skandinavische Filme. [53] - Skippy, das Schwarzwald-Känguruh platzierte sich direkt neben dem Gleis. Und das ohne Warnweste. Ich fragte meinen Ausbilder, ob ich die Bundespolizei informieren sollte. Er wollte mir weiß machen, dass Känguruhs im Schwarzwald normal sind.



Der Kollege mit der OSB87337 stand bereits in Hausach auf Gleis 1b.. Verstärkerzug nach Schiltach. Der Kollege war nur mal wieder zu faul das FIS zu Bedienen. [21]



In Haslach hatte ich dann jeden Grund zur Ärgernis. Mein Fotohandy erwischte nicht ganz die Werbe-146er auf dem RE4713, da dieser überraschend schnell einfuhr, nach dem ich die Türen geschlossen hatte und mit dem Zug bereits anfuhr.. [15]



Doch es musste ja weiter gehen... in Steinach sprang ich noch mal nach draußen und verewigte meinen gigantisch langen Zug..



In Biberach (Baden) waren drei Minuten Pause im Fahrplan, so dass ich die OSB87341 nach Oberhamersbach samt das Ende meines Zuges ablichten konnte. Auch hier war der Kollege zu faul.



Nach einer Zwangsbremsung durch die SIFA bei der Einfahrt in Gengenbach, hatte ich die Schnauze voll. So fuhr ich den Zug nach Offenburg und beendete meine Streckenkunde. Mein Ausbilder war sichtlich verärgert, doch es half alles nichts. Ich muss zurück nach NRW... [36]

#2 RE: Streckenkunde im Schwarzwald von 21.02.2010 10:08

Schöne Story xD

Am besten ist das Schwarzwald-Känguru.. Top bilder [38]

#3 RE: Streckenkunde im Schwarzwald von Maurice Gottschalk 21.02.2010 10:47

Wow das ist mal ne geile Story. [29]
Super Bilder und Text !!

#4 RE: Streckenkunde im Schwarzwald von Lars Amberg 21.02.2010 11:57

was ist das den für nen Add On oder woher bekommt man die strecke?

#5 RE: Streckenkunde im Schwarzwald von Kay J. 21.02.2010 13:15

@Lars: Das ist die Schwarzwaldbahn von Halycon [18]

#6 RE: Streckenkunde im Schwarzwald von Marius Gerads 21.02.2010 13:46

avatar

boa Kay ;D Freak xDDD

Fahr lieber weiter S8 !!! :-)

#7 RE: Streckenkunde im Schwarzwald von Kay J. 21.02.2010 14:19

@Marius: 422 gibbet noch net fürn MSTS^^

Strecke gibt es zwar, aber sieht grauenvoll in der Umsetzung aus [18]

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz