#1 20.05.: Dankeschön-Korso in Neuss von Alexander Schmitz 20.05.2007 21:47

avatar
Als Dankeschön für das positive Ergebnis beim Ratsbürgerentscheid letzten Sonntag in Neuss bot die Rheinbahn heute von 14 bis 17 Uhr einen Oldtimer-Korso zwischen Neuss, Theodor-Heuss-Platz und Neuss, Stadthalle/ Museum. Die Bahnen pendelten kostenlos, gekühlte Getränke sponserte die Rheinbahn.
Nun zu den Bildern:

Tw 583 + Bw 797 auf dem Büchel, direkt vor dem Schuhgeschäft "Toll" dessen gar nicht so toller Inhaber, neben dem Bürgermeister Napp, einer der größten Kritiker der 709 ist.
Weiter ging es zu Fuß zur Stadthalle, da keine Bahnen mehr fuhren. Dort war der Grund schnell auszumachen:

"Sambawagen" 2014 hatte sich beim Wendemanöver an der Schleife Stadthalle den Stromabnehmer umgeknickt. Die historischen Bahnen mussten so zur nächstgelegenen Schleife umgeleitet werden, die aus Richtung Neuss befahrbar ist: zum Graf-Adolf-Platz!
Nun wurde es höchst interessant in Neuss

Der Zwei-Wege-Unimog der Rheinbahn ist angerückt, um den 2014 nach Lierenfeld zu schleppen. Als Ersatz kündigte sich GT6 2501 an, der aber auf sich warten ließ. Grund war ein Falschparker am S-Bahnhof Völklinger Straße. Alle historischen Bahnen des Korsos und auch die Plan-709 steckte in Düsseldorf fest.

Doch auch irgendwann wurde der Falschparker abgeschleppt und der Betrieb konnte wieder ordnungsgemäß laufen. Hier GT6 2501 vor dem Obertor.

Ein weiterer Teilnehmer am Korso war der KSW-Zug aus Tw 14 und Bw 332. Bw 332 ist bislang Düsseldorfs einziger Straßenbahnbeiwagen, der einen Namen trägt:"Hermann-Josef"

Auch dabei war ein Zug aus zwei Aufbauwagen. Tw 379 und Bw 643 leisteten heute unermüdlich Dienste.

Waren das noch Zeiten, als GT6 täglich auf der 709 zwischen Grafenberg und Neuss eingesetzt wurden, bis die Neubaustrecke zum Gerresheimer Krankenhaus 2002 eröffnet wurde und dort nur Federspeicherzüge den "Berg" erklimmen dürfen (Diese Spielerei ließ ich mir nicht nehmen)

Leider ist solch eine Veranstaltung immer zu schnell vorbei, sodass sich auch 379 und 643 auf den Weg "nach Hause" machten.
Die Wagen waren immer sehr gut besetzt, was vor allem auf das sehr warme Wetter zurückzuführen war.
#2 RE: 20.05.: Dankeschön-Korso in Neuss von Ehemaliger User 20.05.2007 22:02

Wer hat diesem Fahrer nur die Fahrerlaubnis erteilt
Der Stromabnehmer ist umgeknickt ich lach mich hier gerade fusselig
Naja, Linie D halt Kann man leider nicht dran machen.

Aber sonst gute Idee von der Rheinbahn.
Gute Bilder Alexander.

#3 RE: 20.05.: Dankeschön-Korso in Neuss von Alexander Schmitz 20.05.2007 22:30

avatar
Danke für dein Lob.
Sei aber froh, dass es die Linie D gibt! Ansonsten hätten einige Fahrzeuge am Korso nicht teilnehmen können! Außerdem ist das ja wohl eher eine beschädigte Oberleitung, als ein Fahrer, der zudem bei der Rheinbahn damit auch noch Geld verdient, der den Stromabnehmer abknicken lässt. Das sind echt unqualifizierte Bemerkungen.
#4 RE: 20.05.: Dankeschön-Korso in Neuss von Ehemaliger User 21.05.2007 18:13

Naja, ich bin nicht so ein linie D fan. Ich könnte auch gut ohne die...
Ein oder zwei Oldies würden eigentlich auch schon völlig reichen. Andere haben auch nicht so viele...

Also diese "Kleinkriege" werden langsam nervig Aber Spaß machen Sie irgendwie schon

#5 RE: 20.05.: Dankeschön-Korso in Neuss von Alexander Schmitz 21.05.2007 20:40

avatar

Was hast du denn gegen die Linie D? In Düsseldorf gibt es wenigstens einen Strab-Verein. Anders als in Duisburg, gell?

#6 RE: 20.05.: Dankeschön-Korso in Neuss von Ehemaliger User 21.05.2007 20:54

In Duisburg auch. Nur er ist halt nicht eintragen sonder völlig Privat. Was ich gut finde.
Ich bin froh das es in Duisburg nicht sowas wie die Linie D gibt.
Ich mag diesen Verein einfach nicht

#7 RE: 20.05.: Dankeschön-Korso in Neuss von Alexander Schmitz 21.05.2007 21:18

avatar

Zum Thema Stromabnehmerabriß folgendes Video, bei youtube.com gefunden:
http://www.youtube.com/watch?v=P3lBbdFYKGk

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz