#1 Neue Linie F1 Isselburg <-> Haltern von Alexander Schmitz 15.06.2007 21:54

avatar

Neue Freizeitbus-Linie im Kreis Borken
Informationen vom 30.04.2007:

Neue Freizeitbus-Linie F1 im Kreis Borken eingerichtet - WB ist Betriebsführerin

Großer Bahnhof für eine neue Buslinie: Vertreter des Kreises Borken und der Westfalen Bus GmbH weihten Ende April auf einer Pressekonferenz die neue Freizeitbus-Linie F1 ein. Damit komplettiert der Kreis Borken sein Busangebot im Bereich Freizeit. Die neu eingerichtete Buslinie wird zwischen dem 1. Mai und dem 3. Oktober jeweils sonn- und feiertags auf der Ost-West-Achse im Südkreis des Kreises Borken zwischen Isselburg und Reken (erweitert bis zum Kettelerhof in Lavesum) fahren. Insgesamt 4mal pro Betriebstag fährt der Bus in jede Richtung, Fahrtstrecke 76 Kilometer, Fahrtzeit 2 Stunden, 21 Minuten, 28 Haltestellen. 16 Haltestellen befinden sich an zentralen Punkten der Ortsteile und haben vorrangig den Zweck, Nutzer abzuholen, während 12 Haltestellen (teilweise neu eingerichtet) angefahren werden, die an Freizeitzielen liegen. Betriebsführerin ist die Westfalen Bus GmbH, die Fahrpreise richten sich nach dem Münsterland-Tarif.
Der Slogan der neuen Buslinie "Freizeit erleben im Kreis Borken" drückt bereits aus, dass unterschiedliche Zielgruppen angesprochen werden sollen: Die im Umlauf eingesetzten zwei Busse sind jeweils mit einem Fahrradanhänger ausgerüstet, die Platz für je 16 Räder bieten. Zum anderen sind aber auch Wanderer, Familien mit Kindern, die Freizeiteinrichtungen besuchen und Kulturinteressierte angesprochen, den Bus zu nutzen. Die angesteuerten Ausflugsziele für Familien mit Kindern sind: Biotop-Wildpark Anholter Schweiz, Aasee Bocholt, YUPIDU Spielpark Bocholt, Pröbstingsee in Borken, AQUARIUS in Borken, Spassbad in Heiden, Wildpark Frankenhof in Reken und Kettelerhof in Haltern-Lavesum. Ausflugsziele für Kulturinteressierte sind z.B. die Wasserburg Anholt, das Apothekermuseum und das Spielzeugmuseum in Rhede und das Textilmuseum in Bocholt.
WB-Geschäftsführer Andree Bach erinnerte daran, dass die Idee zur Einrichtung eines Freizeitbusses im westlichen Münsterland ursprünglich von der WB stammt. Er betonte, dass die WB sich seit mehreren Jahren mit Freizeitverkehren befasse und mittlerweile mehrere WanderBus-Broschüren und Inline-Touren-Flyer mit dem Bus aufgelegt habe.
Alle Informationen über das neue Angebot gibt es im Internet unter http://www.freizeitbus-borken.de.

Quelle: http://wb.eurocit.com/?news&id=67


#2 RE: Neue Linie F1 Isselburg <-> Haltern von Alexander Schmitz 26.07.2007 10:20

avatar

Einmal Ausflug und zurück

Wer an den Wochenenden per Rad oder per pedes in der Gegend zwischen der Anholter Schweiz im Westen des Kreises Borken und der Hohen Mark rund 80 Kilometer weiter östlich unterwegs ist, wird ihn vermutlich schon gesehen haben: den "Freizeitbus", der nun schon seit einigen Wochen zwischen den genannten Endpunkten sonn- und feiertags seine Runden dreht.

Ein interessantes Konzept, das sich da die "Macher" dieses Verkehrsmittels, der Fachbereich Verkehr des Kreises Borken und die WestfalenBus GmbH, ausgedacht haben: eine Kombination von Linien- und Ausflugsbus, dessen Ziele sich an den attraktiven und schönen "Ecken" im westlichen Münsterland orientieren.

Grund genug, sich von diesem neuen Angebot selbst einmal einen Eindruck zu verschaffen: Sonntagmorgen, Borkener Bahnhof, Punkt 10.32 Uhr. Das Wetter scheint verheißungsvoll. Der rotweiße Freizeitbus bremst sachte an der Haltestelle. Sobida Azarkan, die Fahrerin, steigt aus und zieht ihre Arbeitshandschuhe an. Eine Gruppe von sechs Radlern wird zusteigen, und deren Fahrzeuge müssen auf dem offenen Anhänger verstaut werden. Sobida macht sich gut gelaunt und temperamentvoll an die Arbeit, assistiert von den Radwanderern.

Der Bus kommt aus Richtung Anholt und ist auf dem Weg zum Ketteler Hof in Haltern-Lavesum. So weit soll die eigene Reise allerdings nicht gehen. Bis zum Wildpark Frankenhof in Bahnhof Reken soll die Etappe führen. Dort wird etwa eine dreiviertel Stunde später der "Gegen-Bus" wieder für die Rückkehr nach Borken sorgen.

Hedwig und Josef Büdding sitzen vorn direkt hinter Sobida Azarkan. Das Ehepaar ist in Bocholt-Holtwick zugestiegen und unterhält sich angeregt mit der Fahrerin. Die Beiden fahren zum ersten Mal mit und wollen mit ihren Rädern nach Heiden, um von dort gemütlich zurück zu radeln. "Mein Mann hat von dem Freizeitbus gehört", er-zählt Hedwig Büdding, "Und dann haben wir uns einen Fahrplan besorgt und uns eine Strecke ausgeguckt." Der Bus passiert unterdessen Marbeck mit seinem kleinen Bahnhof, der einer Modelleisenbahn-Anlage alle Ehre machen würde.

In Heiden fährt eine kleine Kutsche mit zwei Ponys ein Stück voraus, bevor sie nach links abbiegt. Alle winken sich freundlich zu - kein Mensch hat Stress. Und genau das ist offenbar typisch für die Fahrt im Freizeitbus.

Quelle: http://www.westline.de/nachrichten/lokal...5/ln&szm_flag=1

Xobor Xobor Community Software