#1 Presse-Mitarbeiter der Bahn unter Bestechungsverdacht von Alexander Schmitz 11.08.2010 08:26

avatar

Die Staatsanwaltschaft Kiel ermittelt gegen zwei Mitarbeiter der Deutschen Bahn in Hamburg wegen Verdachts der Bestechung. Das Verfahren werde seit Mai geführt, sagte ein Bahn- Sprecher am Montagabend. Er bestätigte damit einen Bericht des "Hamburger Abendblatts" (Dienstag).

Die Kieler Staatsanwaltschaft hatte im Mai Räume der regionalen Pressestelle der Bahn in Hamburg durchsucht. Das Verfahren gegen die Bahn-Mitarbeiter steht im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen einen ehemaligen NDR-Fernsehredakteur wegen Verdachts der Bestechlichkeit. Nach früheren Angaben der Staatsanwaltschaft gab es zwischen 2001 und Anfang 2007 ein Vertragsverhältnis zwischen einer Firma des Redakteurs und dem regionalen Bahn-Pressebüro. Insgesamt soll es um Zahlungen von 57.000 Euro gehen. Nach Informationen der Zeitung besteht der Verdacht, dass die Zahlungen geleistet wurden, um Bahn- Themen im NDR-Fernsehen zu platzieren.

Quelle: dpa

Da fragt man sich nur, weshalb das Image der DB noch immer nicht besser geworden ist...? Vllt. sollte man wirklich kundenorientiert arbeiten anstatt mit dem Geld Journalisten zu schmieren?

#2 RE: Presse-Mitarbeiter der Bahn unter Bestechungsverdacht von Marcel Hilgers 11.08.2010 08:30

avatar

Die Diskussion gab's schon öfters auf DSO und Konsorten...es gibt Mitarbeiter der DB, die dafür bezahlt werden, in expliziten Fachforen eine positive Meinung gegenüber der DB zu vertreten. Weiterhin werden angeblich entsprechende Dienstleistungsfirmen mit solchen Dingen beauftragt.

Das man solche Schritte überhaupt nötig hat, zeugt von der Notsituation, in der sich die DB in naher Zukunft sieht...wenn es so weiter geht, hat der Konzern - zumindest in Deutschland - keine große Zukunft mehr...

#3 RE: Presse-Mitarbeiter der Bahn unter Bestechungsverdacht von Alexander Schmitz 11.08.2010 09:19

avatar

Zitat von Marcel Hilgers
Die Diskussion gab's schon öfters auf DSO und Konsorten...es gibt Mitarbeiter der DB, die dafür bezahlt werden, in expliziten Fachforen eine positive Meinung gegenüber der DB zu vertreten. Weiterhin werden angeblich entsprechende Dienstleistungsfirmen mit solchen Dingen beauftragt.



Hmmm, da fällt mir doch prompt ein User hier ein...^^

#4 RE: Presse-Mitarbeiter der Bahn unter Bestechungsverdacht von Marcel Hilgers 11.08.2010 09:26

avatar

Nee...der bekommt da kein Geld für...außerdem hat er ja auch schon was "pro Privatbahn" geschrieben...^^

#5 RE: Presse-Mitarbeiter der Bahn unter Bestechungsverdacht von Alexander Schmitz 11.08.2010 09:34

avatar

Ablenkung...^^

#6 RE: Presse-Mitarbeiter der Bahn unter Bestechungsverdacht von Marcel Hilgers 11.08.2010 09:55

avatar

Achso...quasi als Tarnmantel...so kann man das natürlich auch sehen. Ich weiß zwar nicht wirklich, was die DB davon hat, ihren Ruf bei Eisenbahnfreunden zu verbessern...man sollte eher den Ruf außerhalb bei den Fahrgästen verbessern...

#7 RE: Presse-Mitarbeiter der Bahn unter Bestechungsverdacht von Alexander Schmitz 11.08.2010 10:09

avatar

Das Problem ist einfach: Positive Nachrichten erscheinen (fast) nie in der Öffentlichkeit. Und wenn, dann sind sie nur wenig öffentlichkeitswirksam. Negative Nachrichten dagegen können ganz schnell das Image leiden lassen. Deshalb wäre für die DB die beste Werbung, erst gar nicht mit Negativschlagzeilen in der Presse aufzutauchen.

#8 RE: Presse-Mitarbeiter der Bahn unter Bestechungsverdacht von Marcel Hilgers 11.08.2010 10:36

avatar

Ja, das ist aber ein Problem, mit dem alle EVUs und auch andere Unternehmen zu kämpfen haben. Schlechte Nachrichten verbreiten sich immer schneller. Bei der DB kommt erschwerend hinzu, dass einfach so gut wie keine guten Meldungen vorhanden sein können...

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz