#1 [RNV/OEG] OEG-Betriebsunfall schränkt Fahrplan ein: Freitagabend mussten Fahrgäste Wartezeiten in Kauf nehmen von Alexander Schmitz 20.09.2010 17:47

avatar

Kleine Ursache - große Wirkung: Ein sogenannter Abrissfunken an einer Oberleitung bei der Edinger OEG-Wagenhalle setzte am Freitagabend das Dach eines unbesetzten Zuges in Brand und legte den Bahnverkehr auf der Linie 5 zwischen Heidelberg und Mannheim vorübergehend lahm. Personen kamen nicht zu Schaden, doch blieben infolge des Leitungsbrandes mehrere Züge samt Passagieren buchstäblich auf der Strecke. An den Haltestellen entlang der Strecke mussten Fahrgäste teilweise längere Zeit warten, bevor der Betrieb wieder aufgenommen werden konnte beziehungsweise ein Ersatzverkehr eingerichtet wurde.

Die Feuerwehr war nach dem Brand blitzschnell vor Ort und löschte rasch die Flammen draußen vor beiden Enden der langen Halle. Doch stellte die Großbaustelle am Edinger Bahnhof mit dem ohnehin schon behelfsmäßig durchgeleiteten Zugverkehr die RNV vor erhebliche logistische Probleme. So dauerte es eineinhalb Stunden, bis der Strom von den betroffenen Leitungen genommen war, der OEG-Zug aus der Halle geschoben werden konnte und die Bahngäste aus den Zügen und an den Haltestellen per Bus-Ersatzverkehr ans Ziel gebracht wurden.

Ein Vorstandsmitglied des Edinger Motorradclubs "MC Nomads" war Augenzeuge des Geschehens. Er stand gerade vor dem Vereinsdomizil direkt gegenüber dem südlichen Hallenende, als er grelle Lichtblitze sah, "wie von drei Schweißbrennern auf einmal". Von der Oberleitung schlug es am kurzen stromlosen Stück, wo die Leitung in die Halle führt, ins Dach einer dort gerade einfahrenden leeren OEG. Deren Fahrer handelte genau richtig: Er stoppte, fuhr die Strombügel herunter und stieg aus.

Quelle: Rhein-Necker-Zeitung

Den kompletten Artikel mit Bildern gibt's hier: http://img28.imageshack.us/img28/5308/oegl.jpg

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz