#1 Bin neu hier - suche alles zum Thema "kostenloser ÖPNV" von Claus S. 21.10.2010 18:42

Hallo!

Ich wohne in Grevenbroich, auch bekannt als "Bundeshauptstadt der Energie", wobei ich "Energie" gerne durch "CO2" ersetze (halt, bitte jetzt nicht drauflosposten, ich weiß, dass das Thema rund um Erneuerbare Energien u.a. bereits an vielen anderen Orten im Netz diskutiert wird).

Mein Interesse liegt im Stichwort "kostenloser ÖPNV", der auch hier (war's zur Landtagswahl im Rahmen der Parteiprogramme?) schon mal diskutiert wurde. Nein, ich stehe für keine Partei, aber nach mehreren Besuchen und Gesprächen in Hasselt, Belgien kann es sich eine Gruppe von Interessierten durchaus vorstellen, ein auf Grevenbroich angepasstes Konzept zu entwickeln. Die Idee fußt auf den Hasselter Langzeiterfahrungen, dass kostenloser ÖPNV eine Stadt sogar strukturell ziemlich stark verändern kann, was GV nach Ansicht vieler dringend gebrauchen könnte.

Die Zukunft bringt uns bekanntlich neben dem demographischen Wandel reichlich Fragen, die nicht unwesentlich mit urbaner Mobilität zusammenhängen (Umweltschutz, Arbeitsplätze, Kosten der Mobilität). Nur, wie finanziert man das, wenn das Geld in den öffentlichen Kassen knapp und das Budget der privaten Haushalte am Limit ist? Das Hasselter Modell brachte den Bürgerinnen und Bürgern viel Nutzen zu geringen Kosten und der Stadt mehr Steuereinnahmen. Lübben, Templin, Aachen und Tübingen sind mit abgewandelten Modellen am Start. Was denkt Ihr?

Eine erste Sammlung zum Thema findet Ihr hier in unserem Blog. Ich hoffe auf Euer Interesse!

Liebe Grüße

Claus

Edit: Typo

#2 RE: Bin neu hier - suche alles zum Thema "kostenloser ÖPNV" von Marcel Hilgers 21.10.2010 19:19

avatar

Also erstmal hört sich das Ganze ja gut an, allerdings zweifel ich angesichts des heutigen Grevenbroicher Netzes an der Umsetzbarkeit. Das Problem ist, dass die ganze Orte zu weit außeinander liegen und durch die ganzen relativ engen Gassen kaum flächendeckend in das Netz eingebunden sind. Zudem fahren die meisten Linien über die Grenzen hinaus und würden eine Kooperation mit den umliegenden Städten oder eventuell sogar auf Verbundebene zur Pflicht machen, damit das funktioniert.

#3 RE: Bin neu hier - suche alles zum Thema von Claus S. 21.10.2010 22:00

Hallo!

Danke für die erste Meinung dazu! [34]

Nun ja, als Hasselt damit anfing, gab es dort 2 (!) Linien mit insgesamt 8 Bussen (heute sind es 14 Linien!). Bei uns fahren, soweit ich weiß, summa summarum 12 Busse. Insofern ist ein gewisser Mut zum Neuanfang - der auch andere Linienführungen beinhaltet - wohl nötig. Hasselt hat sich im Übrigen auch nicht vom Umland abgekoppelt und muss mehrere umliegende Stadtteile mitversorgen. Zum Thema "enge Gassen" sage ich nur: muss es immer ein großer Bus sein? Im französichen Le Touquet fahren am WE und in den Ferien KOSTENLOSE elektrische 22-Personen Busse (Navettes) im kurzen Takt - das klappt in deren wirklich engen Gassen super. In GV gibbet übrigens auch breite Straßen. [18]


Bildquelle>>

LG

Claus

Edit: Image

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz