#1 Busses in London - An overview von Oliver Droste 16.08.2007 21:19

avatar

Hallo,

London. Stadt der Superlative. Hier ein paar Impressionen aus meiner Lieblingsstadt:


Mein erster Kontakt zum Londoner Nahverkehr: Arriva Linie 41 Richtung Archway Station am Bahnhof Tottenham Hale, Verknüpfungspunkt im Nordosten der Stadt zwischen National Rail, Stansted Express, der Victoria Line und eben Bussen. Der Typ ist ein Dennis Trident 2 mit einem Alexander ALX400 Aufbau .


Arriva DLA 244 fährt in den Busbahnhof Tottenham Hale ein. Route 41 hat hier ihre Endhaltestellte. Nach der Pause wird er wieder nach Archway Station fahren.


Mittlerweile Standard in London, der Citaro G, seines Zeichens Ersatz für die letzten Routemaster Doppeldecker. Hier nochmals Arriva auf Linie 73 vor dem Bahnhof Kings Cross Richtung Victoria Station.


Vor der Kirche, der der Underground Station ihren Namen gab: Kings Cross St. Pancras. Links ein Dennis Trident 2 von East London, rechts ein Plaxton President von First. Die Transport for London kann man als "Verkehrsverbund" für London bezeichnen, sie betreibt die Underground, die Dockland Light Railway und die Croydon Tramlink. Sämtliche Buslinien werden von Firmen wie Arriva, Go Ahead East London, First und anderen betrieben.


In der Nähe der Portobello Road steht ein Wright Eclipse Gemini auf Volvo B7L von First auf Route 28 am Bus Stop Nottinghill Gate.


Hier fällt die Typenbezeichnung wieder leicht: Citaro G von Arriva fährt Richtung Tottenham Court Road auf Route 38 nach Clapton Pond.


Unter einem Hochhaus an der St. Giles High Street zieht ein Dennis Trident 2 von Arriva auf Route 242 zur Einsteigshaltestelle Tottenham Court Road vor .


Nach dem Besuch des Florence-Nightingale-Museums am legendären St. Thomas Hospital (für einen Krankenpfleger ein Muss :D ) fuhren wir mit der Linie 507 nach Waterloo Station. Hier ein Citaro von Go Ahead mit falscher Beschilderung (oder war es ein alternativer Linienweg?) an der Haltestelle St. Thomas Hospital.


Egal welcher Betreiber, bei allen Citaros ist die Inneneinrichtung gleich: Nämlich annähernd Überlandbestuhlung und keine Konferenzecken im Heck! Bei sehr wenig Vandalismus ist Reihenbestuhlung durchaus angemessen.


Hier ein Schnappschuss des Innenraums vom Nachläufer aus gesehen. Gegenüber der dritten Tür befindet sich ein zweiter Rollstuhlplatz. Die blauen Geräte sind keine Entwerter, sondern elektronische Abbuchungsvorrichtungen für die Oyster Card, eine Art "Telefonkarte" für alle Busse, DLR, Underground und einige Verbindungen der National Rail. Diese Karte kann nach Belieben aufgeladen werden und für jede Fahrt wird ein ermäßigter Fahrpreis durch Auflegen auf die gelben Flächen abgebucht. Die Oyster Card ist eine tolle Alternative zur Travel Card und auf jeden Fall zu Einzeltickets. Z.B. kostet eine Einzelfahrt in der Zone 1 (innerer Kern Londons) mit der Tube £ 4,00 (€ 5,90) ! Mit der Oyster nur £ 1,50 (€ 2,21).


Wagen MAL10 von Go-Ahead zieht zur Abfahrtshaltestelle Waterloo Station der Route 507 Richtung Victoria Station vor. Im Hintergrund ein Kurs des 507, der gerade Waterloo erreicht hat.


An der Pausenhaltestelle zwischen Trafalgar Square und der Jubilee Bridge stehen zwei Dennis Trident 2 von Selkent auf OL 53. Sämtliche Linienbusse in London besitzen Rollbänder, auf denen man sehr viel mehr Informationen der Zwischenhaltestellen unterbringen kann. Das Band von Wagen 17310 scheint jedoch defekt zu sein.


Die englische Variante der Dienstfahrt: Wagen WVL7 von Go Ahead am Trafalgar Square auf Route 88. WVL7 ist wieder ein Wright Eclipse Gemini auf Volvo B7L.


Der neueste Typ Londoner Doppeldecker ist dieser Alexander Dennis Enviro 400. Wagen TE691 von Metroline in der Nähe des House of Parliament fährt Richting Pimlico Station auf Route 24.


Das House of Parliament wird gleich ein Bus von Go Ahead auf Route 87 Richtung Wandsworth passieren. Es handelt sich um einen Plaxton President.


MAL65, unverkennbar ein rechtsgelenkter Citaro G von Go Ahead auf Route 12 Richtung Camberwell Green. Tür 1 ist eine gewöhnliche Innenschwenktür, die Türen 2 und 3 sind Aussenschiebetüren, wie sie auch die STOAG und die BVG in ihren Citaros hat.


Unverwechselbar: der Glockenturm am House of Parliament, an dessen Zifferblättern gerade Wartungsarbeiten stattfinden. Das ist nicht wie allgemein angenommen Big Ben! Big Ben bezeichnet lediglich die schwerste der fünf Glocken des Uhrturms. Das im Vordergrund zu sehende Ziffernblatt arbeitet normal, das rechts zu sehende wurde ausser Betrieb genommen und zeigt 12 Uhr an. Ach ja, Wagen 2307 von Selkent fährt Route 453 Richtung Marylebone.


Vor der durch Bäume verdeckten Westminster Abbey fährt ein Scania Omnidekka von Transdev Richtung Camberwell Green.


Am Mittwoch gings dann auch leider wieder zurück nach Hause. Am Airport London Stansted verkehren Shuttelbusse von verschiedenen Herstellern. Hier ein rechtsgelenkter Neoplan Gelenkbus N 4421 zum Langzeitparkplatz.


Hier das gleiche Fahrzeug von hinten.


Ich hoffe euch haben die Fotos gefallen.

Gruß,
Oliver

#2 RE: Busses in London - An overview von Ehemaliger User 16.08.2007 21:21

London 4ever... In den Weihnachtsferien ist das auch mein Ziel. War zuletzt im März 2006 da.

Gruß Kay

#3 RE: Busses in London - An overview von Ehemaliger User 17.08.2007 21:59

Nach Lodon wollte ich schon immer mal. Bin aber noch nie da hin gekommen. Kenne es nur von Bildern und aus dem Englich Buch Musste jetzt erst einmal etwas umdenken. Habe mich erst einmal gefragt, warum die Türen auf der falschen Seite haben und warum die auf der falschen Straßenseite fahren Naja, ist mir dann doch noch mal eingefallen Aber schöne Biler. Die Doppelstockbusse sehen irgendwie urig aus Aber trozdem was feines

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz