#1 Heringen - Vermeintlicher Giftunfall in Thüringen von Alexander Gockel 03.12.2010 15:45

avatar

Toluylendiamin, das ist der explosive Giftstoff, der sich in den Tanks eines Güterzuges befindet. Für zwei Stunden wurde die Bahnstrecke Kassel-Halle gesperrt, alles umsonst. Giftgasalarm wurde ausgelöst, doch lediglich Luft trat aus einem der Güterwaggons. Um 8.41 Uhr ist die Strecke gesperrt, bereits wenige Minuten später treten Rettungskräfte ein. 16 Personen aus fünf angrenzenden Wohnhäusern wurde evakuiert. Der Bahnhof und das Gelände wurden weiträumig geräumt und gesperrt.


Die Ladung Toluylendiamin ist ein Zwischenprodukt bei der Kunststoffproduktion. Die Dämpfe werden als giftig und reizend eingestuft. Davon sei aber nichts entwichen. Auch hatte keines der Bauteile am Zug gebrannt, so wie es gemeldet wurde. Seit 10.30 Uhr ist die Strecke wieder frei, Anwohner konnten zurück in ihre Häuser gehen.

#2 RE: Heringen - Vermeintlicher Giftunfall in Thüringen von Ralf S. 03.12.2010 18:33

Hier gibts auch Bilder: http://www.thueringer-allgemeine.de/star...ngen-1095517176

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz