#1 Reise ins Dreiländereck von Moritz L. 08.12.2010 19:24

avatar

Die Zugabe des Jubi-Passes gab es in Form einer Fahrt in das Gebiet des zukünftigen TRILEX der Vogtlandbahn, nämlich das Dreiländereck Polen-Deutschland-Tschechien.

Es ging los in Essen. Mein RE1 hatte 10 Minuten Verspätung, da der (ungelogen!) komplett leere ICE nach Dortmund wichtiger war. In Hamm gab es direkt den nächsten Schock: Mein CNL hatte nur +40, welche sich bis Dresden auf +60 erhöht hatten. Von dort aus ging es mit dem RE2 (glücklicherweise Desiro statt 612er^^) nach Zittau, mit nur 20 Minuten Verspätung. Urprünglich sollte ich mit einer RB fahren, um nach Varnsdorf zu kommen, aber durch den tollen CNL konnte ich meinen Aufenthalt in Dresden mit Umdisponieren verbringen.


642 157 war mein Zug von Dresden bis Zittau.


"Es fährt ein, die tschechische Staatsbahn nach Varnsdorf" in Form von 810 673 + 3 Weggefährten.


Der Gegenzug, "nur" in Doppeltraktion, brachte mich pünktlich nach Liberec. Die Fahrzeuge waren von innen äußerst gut geheizt, da kommt kein Neubauscheiss nur annähernd ran :)


Diese kleine Diesellok verrichtet im Bahnhof Rangierdienst, hauptsätzlich stellt sie die kleinen Triebwagen (die oben gezeigten) zusammen und verstärkt / schwächt mit den Beiwagen.


Auch eine lustige Kombi ist dieser Sp der sich gleich auf den Weg nach Osten macht.


Auch "modernes" hat man zu bieten, ebenfalls ein Nahverkehrszug.


612 127 war als Sp / RE nach Dresden anwesend.

Jetzt ist ein wenig Stadtverkehr angesagt. Hier einige Strabs und Busse am Bahnhof.


















Danach ging es wieder nach oben, immerhin ist es kalt und die Schienenbusse sind sehr gut geheizt. Mit einigen Minuten Verfrühung kam das Gespann aus VT58 + VT52 in Liberec an.


Das gleiche Gespannt konnte noch einmal in Größschönau(Sachs) fotografiert werden, dort bin ich auf den Gegenzug umgesprungen.


Und der Gegenzug kam sogar "richtig" rum. Der Werbewagen (VT51) war vorne :)


Den kennen wir ja noch^^ 642 157 mal wieder, in der Zwischnzeit war der Wagen mindestens 2 mal wieder in Dresden.

Mit dem SEV der ODEG ging es bis nach Görlitz, von dort aus weiter mit der OE65 nach Cottbus. Den SEV zwischen Zittau und Görlitz wird von der Kraftverkehrsgesellschaft Dreiländereck mbH (ein Unternehmen der Abellio für den Stadtverkehr in Zittau) gefahren. Da man keine Gelenkfahrzeuge hat, verkehren 3? Citaro G² der VM Verkehrsgesellschaft Mittelhessen (ebenfalls ein Unternehmen der Abellio).


Und zufällig konnte beim Umsteige in Cottbus auf den RE2 nach Berlin noch der Werbetriebwagen der ODEG festgehalten werden. Er zeigt verschiedene Orte in der Lausitz, daher auch der Name "Lausitzer Lieblingsplätze".

Insgesamt war die Reise mit Schlafzug, Schlafentzug ;) und allem drum und dran lohnenswert. Wenn die Vogtlandbahn dort fährt werde ich das ganze bestimmt noch einmal machen, dann aber 2 Tage mit Übernachtung und Nahverkehr. Das größte Übel war der CityNightLine, weswegen ist einen Ort nicht bereisen konnte. Manchmal habe ich das Gefühl, die DB vergleicht meine Anfragen für Reiseauskünfte mit meiner IP und lässt die Züge extra verspätet durch die Gegend fahren *Verschwörungstheorie* :D

#2 RE: Reise ins Dreiländereck von Marcel Hilgers 08.12.2010 19:33

avatar

Na...das Problem mit dem CNL gen Osten ist aber gemeinhin bekannt... ;-)

Auf jeden Fall schöne Bilder!

#3 RE: Reise ins Dreiländereck von Simon D. 08.12.2010 19:33

Vor allem das letzte Bild gefällt mir gut!

#4 RE: Reise ins Dreiländereck von Alexander Schmitz 08.12.2010 20:11

avatar

Joa, beim CNL lieber nur auf die Stunden als auf die Minuten achten. Absoluter Höhepunkt waren 194 Minuten Verspätung bei der Ankunft in Dresden. Grundsätzlich lässt sich aber sagen: Ist das Abteil im CNL nicht zu voll kann man auch ganz gut drin schlafen. Achja: Schöne Bilder!

#5 RE: Reise ins Dreiländereck von Philip Jurke 08.12.2010 20:37

avatar

Echt schöne Bilder hast du da mitgebracht.

Hat sich der Schlafentzug ja gelohnt ;-)...

#6 RE: Reise ins Dreiländereck von Andreas Beeck 08.12.2010 22:08

avatar

Wunderschöne Bilder haste da mitgebracht...
Schade, dass der Schienenbuseinsatz dort oben am Samstag endet... :-(

#7 RE: Reise ins Dreiländereck von Alexander Schmitz 08.12.2010 22:26

avatar

Noch mehr schade ist es ja um die beiden umgebauten ETAs da oben, die ja leider mit ihren Schäden schon was länger nicht mehr im Fahrgasteinsatz waren...

#8 RE: Reise ins Dreiländereck von Philipp Wilkens 08.12.2010 22:42

Schöner und interessanter Bilderbogen!

#9 RE: Reise ins Dreiländereck von Werner M. 11.12.2010 08:28

..das sind schöne Fotos geworden....

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz